Südtiroler Verwöhnhotels: Der früheste Golfstart in den Alpen


02 Mai 2009 [10:29h]     Bookmark and Share


Südtiroler Verwöhnhotels: Der früheste Golfstart in den Alpen

Südtiroler Verwöhnhotels: Der früheste Golfstart in den Alpen



Frühlingszeit ist Zeit zum Auftanken in den Südtiroler Verwöhnhotels. Die Kombination aus erwachender Natur, sportlicher Aktivität und Verwöhngastronomie bringt Körper, Geist und Seele in Schwung.

Das Meraner Becken ist nicht erst seit Kaiserin Sisis „wärmsten Empfehlungen” ein Ganzjahresgenusstipp. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt rund fünf Grad über jener weiter nördlich in den Alpen. Davon profitieren auch Fans von Holz und Eisen. Die Golfsaison startet hier bereits Anfang März und endet erst Anfang Dezember! Das mediterrane Klima bringt zur sportlichen Herausforderung eine Extraportion Naturgenuss ins Spiel. Das Südtiroler Verwöhnhotel Schwarzschmied**** (geöffnet ab 15.03.09) liegt nur fünf Autominuten vom Golfclub Lana entfernt. Hier schlägt man inmitten malerischer Obstwiesen ab, der lange und angenehm zu spielenden Parcours (2.793 m – PAR 35) hat keine größeren Höhenunterschiede, verlangt allerdings auch von erfahrenen Golfern lange und präzise Schläge. Vom Südtiroler Verwöhnhotel St. Pankraz*** im Ultental sind es nur 15 Fahrminuten zum Golfclub Lana. Beide Golfgründerhotels gewähren ihren Gästen 20 % Greenfee-Ermäßigung und reservierte Abschlagzeiten. Durch die Mitgliedschaft bei den „Golfin Hotels Südtirol” können die Südtiroler Verwöhnhotels eine innerhalb der Familie übertragbare Golfcard mit vier Greenfees für alle sieben „Golf in Südtirol”-Plätzen um nur 190 Euro anbieten (alle innerhalb einer Autostunde von Lana und St. Pankraz aus erreichbar). Nach dem Golfspiel erweist sich das Verwöhnambiente der hoteleigenen Vitaloasen als „Hole in One”. Köstliche Variationen der Südtiroler und italienischen Küche mit passender Weinbegleitung aus dem hoteleigenen Weinbau lassen einen Golftag erlesen ausklingen.

Foto: Südtiroler Verwöhnhotels







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*