Masdar und Etihad Airways – gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft


20 Apr 2009 [19:15h]     Bookmark and Share


Masdar und Etihad Airways – gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft

Masdar und Etihad Airways – gemeinsam für eine nachhaltige Zukunft



Etihad Airways geht zusammen mit Abu Dhabis innovativer Wirtschaftsinitiative Masdar eine Partnerschaft zur Förderung der Umweltoptimierung ein.

München/Abu Dhabi – Als Teil von Abu Dhabis kontinuierlicher Realisierung erfolgreicher Nachhaltigkeitskonzepte wird Etihad ab sofort mit einer Reihe energieeffizienter und nachhaltiger Maßnahmen die stetige Reduzierung des CO²-Ausstoßes fördern. Durch ihre Zusammenarbeit möchten beide Unternehmen ein Zeichen setzen und den globalen Klimaschutz vorantreiben.

Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, CEO von Masdar, sieht in der Zusammenarbeit beider Unternehmen großes Potenzial in der Entwicklung wirkungsvoller Klimaschutzprojekte: „Etihads Partnerschaft mit Masdar ist ein weiterer Beweis für Abu Dhabis Einsatz bei nachhaltigen Umweltschutz-Projekten. Die Zusammenarbeit mit Etihad zeigt auch, dass das Zusammenwirken zweier Unternehmen, die sich in ihrer fachlichen Kompetenz hervorragend ergänzen, zur Förderung neuer, innovativer Maßnahmen beitragen kann.“

Mit dieser Kooperation, so Dr. Jaber weiter, wird deutlich, wie sehr sich das Emirat auch um eine übergreifende Umweltoptimierung aller Branchen bemüht: „Die Luftfahrtindustrie lenkt ihr Augenmerk immer häufiger auf alternative Maßnahmen zur Reduzierung des Kerosinverbrauchs und des CO²-Ausstoßes. Etihads Partnerschaft mit Masdar ist eine hervorragende Gelegenheit Abu Dhabis führende Rolle in der Entwicklung von nachhaltigen Lösungskonzepten zu präsentieren.“

Neue Nachhaltigkeitskonzepte und Klimaschutzoffensiven in Planung

Im Rahmen der neu geschlossenen Partnerschaft wird die Masdar Initiative, die Teil der Mubadala Development Company ist, Etihad künftig bei vielen unterschiedlichen Projekten unterstützen, die unter anderem auf eine effiziente Abfallbeseitigung und Energiesparoffensive sowie eine kontinuierliche Reduzierung des CO²-Ausstoßes abzielen. Die Zusammenarbeit fördert darüber hinaus Etihads erfolgreiche Einbindung in das Emissionshandelssystem der EU. Das Programm strebt eine deutliche Reduzierung des CO²-Ausstoßes bei Flugzeugen an und wird diese ab dem Jahr 2012 unter strengen Auflagen bewachen.

James Hogan, CEO von Etihad Airways, verspricht sich von der Partnerschaft viele neue Ideen und Projekte: „Genau wie Abu Dhabi setzt sich auch Etihad Airways fortwährend für den Klima- und Umweltschutz ein. Als junges Unternehmen versuchen wir unsere Umweltpolitik stets auf ein noch höheres Niveau zu bringen um unsere Auswirkungen auf die Umwelt permanent zu minimalisieren. Vor diesem Hintergrund verleiht uns die Zusammenarbeit mit Masdar enormen Mehrwert, denn so können wir von den zahlreichen Erfahrungen und der Kompetenz der Initiative profitieren und unsere eigenen Konzepte und Ideen engagiert vorantreiben.“

Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt Etihad auch die Vereinigten Arabischen Emirate in ihrem Bestreben, den Hauptgeschäftssitz der International Renewable Energy Agency beheimaten zu dürfen.

Bild: James Hogan, CEO von Etihad Airways (links) und Dr. Sultan Ahmed Al Jaber, CEO von Masdar (rechts). / Etihad Airways







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *