Gratis-Wochenprogramm in der „Bewegungsarena Katschberg“


17 Apr 2009 [11:30h]     Bookmark and Share


Gratis-Wochenprogramm in der „Bewegungsarena Katschberg“

Gratis-Wochenprogramm in der „Bewegungsarena Katschberg“



Sich „bewegen zwischen Bergen und Seen” und dabei ganz viel erleben: Die Ferienregion Katschberg-Rennweg ist „von Natur aus” in einer günstigen Lage.

Gesunde 1.500 Höhenmeter lassen Blutdruck und Allergie-Anfälligkeit sinken, Stoffwechsel und Herz-Kreislauf-System ebenso wie Schlafqualität steigen. Angekurbelt wird der Spaßfaktor in freier Natur durch das engagierte Gratis-Wochenprogramm, das man hier geboten bekommt. Viele gute Beweggründe liefern geführte Wanderungen: Auf rund 200 km Wegen, den Nordic-Walking Trails und Laufrouten kann man sich ganz nach individuellem Anspruch so richtig „gehen lassen”. Das Tal der 1.000 Orchideen sowie die malerischen „Wasserwege” zum Lieserursprung, zu den Laußnitz-, den Lasörn- und den Rotgüldenseen sind einzigartig in der gesamten Region. Eine Kinderwanderung samt Indianerfest bei der Gamskogelhütte ist der Wochenhit für Kids. Im Rahmen des Gratisprogramms kann man aber auch Sportarten wie Nordic Walking, Mountainbiken, Reiten und Klettern, Bogenschießen, Fischen oder den Skater-Funpark ausprobieren. Die kostenpflichtigen Angebote am Katschberg bieten noch mehr Möglichkeiten: Sonnenaufgangstouren, Fackelwanderungen mit Hütteneinkehr, Nachtkutschenfahrten, geführte Ponytrails und Wanderreiten samt Einkehr machen die Natur zum Erlebnis. Der Katschberg liegt inmitten einer rund 600 km umfassenden Mountainbike-Arena vom Salzburger Lungau bis in die Kärntner Nockberge. Das Möll-, das Lieser- und das Maltatal halten imposante Schluchten und Wildwasserreviere bereit. Die Outdoorprofis von Fresch:up stellen ein Herzklopfangebot für Biker, Canyoning- oder Raftingfans auf die Beine. Für Kinder gibt es eigene „Action-Nachmittage”, damit die Eltern auch mal ganz „unbeschwert” ihrer Wege gehen können.

Foto: Ferienregion Katschberg-Rennweg







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*