Kräftig am Rad drehen


07 Apr 2009 [11:31h]     Bookmark and Share


Kräftig am Rad drehen

Kräftig am Rad drehen



Mehr oder weniger fest im Sattel sitzen sollten die Teilnehmer des ersten Rennrad-Marathons im Tannheimer Tal. Eine Herausforderung finden Anstiegs-Erprobte bei der kurzen Strecke von 63 Kilometern. Für jedermann zu meistern ist hingegen die 130 Kilometer Distanz. Nur für Geübte sind die 230 Kilometer. Los geht´s am Sonntag, den 12. Juli 2009 um 7 Uhr in Tannheim und um 12.30 Uhr in Imst.

Kurz aber kernig ist die 63 Kilometer lange Strecke, die von Imst über das Hahntennjoch, Elmen, Weißenbach und Gaichtpaß nach Tannheim führt: Gleich in der ersten Etappe müssen 1.094 Höhenmeter im Anstieg auf das Hahntennjoch zurückgelegt werden. Danach geht es entspannt bergab, bis kurz vor Ende noch eine kleine Bergetappe von 251 Höhenmetern auf die Teilnehmer wartet. 
 
Wer die mittlere Distanz fährt, spart sich den anspruchsvollen Anstieg, sitzt aber mehr als doppelt so lang im Sattel. Mit 588 Metern Höhenunterschied ist die Tour auch für Hobby-Rennradfahrer gut zu schaffen, der längste Anstieg beträgt 251 Höhenmeter (Gaichtpass). Die Strecke führt von Tannheim über Reutte ins Lechtal bis nach Holzgau und retour über Weißenbach und Nesselwängle zurück zum Ausgangspunkt. Anmelden können sich alle Sportler ab Jahrgang 1993, die Teilnehmerzahl ist nicht begrenzt.
 
Knackiger in jeder Hinsicht ist die lange Distanz mit 2.676 Höhenmetern. Von Tannheim über Reutte durch das gesamte Lechtal und über den Flexen- und Arlbergpass geht es ins Gebirge. Auf einer langen Abfahrt führt die Route durch das Inntal und von dort über Imst und das 1.894 Meter hohe Hahntennjoch, wo es 1.094 Höhenmeter am Stück für die Marathon-Fahrer zu bewältigen gibt. Die Abfahrt führt ins Lechtal und von dort über den Gaichtpass wieder zurück ins Tannheimer Tal. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 1.000 Erwachsene ab Jahrgang 1990 beschränkt.
 
Bis zu sechs Verpflegungsstationen sorgen während des Rennens für das leibliche Wohl der Sportler, im Ziel gibt es für jeden Teilnehmer ein warmes Essen mit Getränk. Weitere Serviceleistungen rund um den Wettbewerb: professionelle Zeitnahme, Prämienwertungen, Rad-Service, Marathonbeschilderung, Teilnehmergeschenke und -urkunden sowie Sachpreise für die Schnellsten jeder Altersklasse. Das Startgeld beträgt ab 34 Euro.
 
„Diese Veranstaltung rundet unser Rennrad-Angebot mit einem sportlichen Highlight ab“, so Michael Keller, Geschäftsführer des Tourismusverbands Tannheimer Tal. Der ehemalige österreichische  Mountainbike-Bundestrainer arbeitete 22 Rennradtouren aus, die seit Frühjahr 2008 in einem handlichen Rennrad-Booklet zusammengefasst sind. Das Booklet kann für 9,60 Euro beim Tourismusverband Tannheimer Tal unter +43 (0) 5675 62 20 0 oder www.tannheimertal.com angefordert werden. Informationen zum Rennrad-Marathon sind erhältlich unter www.rad-marathon.at.

Bild: Rennrad-Marathon im Tannheimer Tal







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *