Ein Diamant nimmt Form an: „Costa Deliziosa“


27 Mrz 2009 [09:57h]     Bookmark and Share


Ein Diamant nimmt Form an: „Costa Deliziosa“

Ein Diamant nimmt Form an: „Costa Deliziosa“



Noch im Bau, gilt die „Costa Deliziosa“ bereits heute als der neue Diamant der Costa Flotte. Kunst, Form und Schönheit wird das Schwesterschiff der „Costa Luminosa“ in besonderer Weise zum Ausdruck bringen. Sie entsteht derzeit bei dem renommierten italienischen Schiffsbauer Fincantieri und wird im Februar 2010 in Dienst gestellt.

An Bord der „Costa Deliziosa“ erwartet die Gäste ein besonderes Ambiente. Schon beim Betreten des prächtigen Atriums empfängt die funkelnde Plastik „Sfera“, die der italienische Künstler Arnaldo Pomodoro eigens für Costa kreiert hat, die Gäste und steht stellvertretend für das elegante Design, das überall an Bord vorherrscht. Erlesene Gaumenfreuden in den Restaurants und das exklusive Samsara Spa sind weitere Besonderheiten. Zum vielseitigen Unterhaltungsangebot gehören unter anderem das Theater Duse, der Golf- und der Grand-Prix-Rennwagen-Simulator, das 4D-Kino und modernstes Videospiel-Entertainment mit der PlayStation. Die ausladenden Sonnendecks sind ideal zum Relaxen und Baden, und auf der 18 Quadratmeter großen Leinwand kann man Kinofilme unter freiem Himmel genießen.
 
Höhepunkte des Orients und Indiens entdecken

Außergewöhnlich wie das Schiff selbst sind auch die Routen der „Costa Deliziosa“. Nach ihrer Taufe begibt sie sich auf eine 20-tägige Orientkreuzfahrt. Von Savona aus geht es über Civitavecchia und Port Said durch den Suezkanal. Es folgen eine Fahrt um den Sinai bis nach Aqaba, der Besuch des Jemen, des Oman und Abu Dhabis, bis sie schließlich Dubai erreicht. Von dort steht zunächst eine 17-tägige Reise nach Indien, zu den Malediven und in den Oman an, bevor sie ab Mitte März einwöchige Kreuzfahrten durch die arabische Welt ab/bis Dubai unternimmt. Diese wie auch die einwöchigen Kreuzfahrten der „Costa Luminosa“ ab/bis Dubai können jetzt auch mit siebentägigen Hotel-Nachprogrammen in dem arabischen Emirat kombiniert werden.
 
Kurs auf Nordeuropa und das östliche Mittelmeer
Den Sommer 2010 verbringt die „Costa Deliziosa“ in Nordeuropa mit jeweils einwöchigen Reisen zu den Höhepunkten Norwegens und des Baltikums. Abfahrtshafen ist jeweils Kopenhagen. Im Herbst 2010 wechselt sie ins Mittelmeer. Dort stehen auf ihrem Fahrplan zehntägige Kreuzfahrten ab Savona ins östliche Mittelmeer. Alexandria, Limassol und Marmaris besucht sie dabei ebenso wie Santorin, Katakolon, Neapel und Messina.
 
 
Preisbeispiele

  • Die einwöchigen Kreuzfahrten durch die arabische Welt ab/bis Dubai zwischen März und Mai 2010 kosten pro Person in der Zwei-Bett-Innenkabine ab 499 Euro Super Spar Preis (bei Buchung bis sechs Monate vor Abfahrt) zuzüglich 7 Euro Serviceentgelt pro Erwachsenem und effektiv an Bord verbrachtem Tag (3,50 Euro bei Kindern von 14 bis 17 Jahren).
  • Die einwöchigen Nordeuropa-Kreuzfahrten ab/bis Kopenhagen zwischen Juni und September 2010 kosten pro Person in der Zwei-Bett-Innenkabine ab 989 Euro Super Spar Preis (bei Buchung bis sechs Monate vor Abfahrt) zuzüglich 7 Euro Serviceentgelt pro Erwachsenem und effektiv an Bord verbrachtem Tag (3,50 Euro bei Kindern von
    14 bis 17 Jahren).
  • Die zehntägigen Kreuzfahrten durch das östliche Mittelmeer ab/bis Savona zwischen September und November 2010 kosten pro Person in der Zwei-Bett-Innenkabine ab
    799 Euro Super Spar Preis (bei Buchung bis sechs Monate vor Abfahrt) zuzüglich 6 Euro Serviceentgelt pro Erwachsenem und effektiv an Bord verbrachtem Tag (3 Euro bei Kindern von 14 bis 17 Jahren).

Costa Crociere ist der führende Kreuzfahrtanbieter in Italien und Europa. Seit 60 Jahren sind die Schiffe auf den Weltmeeren unterwegs und garantieren erholsamen Urlaub mit italienischem Ambiente, hervorragendem Service und bester Küche. 2007 haben erstmals 1,1 Millionen Gäste ihre Ferien auf Costa Schiffen verbracht – ein Rekord im europäischen Kreuzfahrtgeschäft. Die zwölf unter italienischer Flagge fahrenden Schiffe steuern jedes Jahr rund 250 Destinationen im Mittelmeer, im Nordland, im Baltikum, in der Karibik, in Südamerika, in Dubai und den arabischen Emiraten, in Fernost und im Indischen Ozean an. Die Reederei hat fünf weitere Schiffe bestellt, die bis 2012 ausgeliefert werden, die „Costa Luminosa“ und die „Costa Pacifica“, die am 5. Juni 2009 zusammen in Genua getauft werden, bereits im Frühjahr 2009. Costa Crociere ist mehrfach zertifiziert, so durch RINA, das italienische Schiffsregister, mit dem Siegel „BEST4“. Dies steht für höchste Standards in Bezug auf die Beschaffenheit der Arbeitsplätze und soziale Verantwortung, für hohes Umweltbewusstsein, für Sicherheit und grundsätzliche Qualität. Alle Costa Schiffe sind zudem Träger des von RINA für das Einhalten höchster Umweltstandards verliehenen „Green Star“. Als Partner des WWF Italien unterstützt Costa den Erhalt maritimer Ökoregionen im Mittelmeer, bei den Großen Antillen und vor Brasilien.
 
 
www.costakreuzfahrten.de
www.costamediapartner.com







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*