Arbeitsstipendium für Bildende Kunst 2009


17 Mrz 2009 [08:54h]     Bookmark and Share




Die Kulturverwaltung des Berliner Senats wird an 19 bildende Künstlerinnen und Künstler Arbeitsstipendien vergeben.

Der Jury, die für die Arbeitsstipendien in diesem Jahr insgesamt 401 Bewerbungen begutachtet hat, gehörten an: Mari Brellochs, Birgit Effinger, Ralf Bertholomäus, Nicola Kuhn und Valerie Smith.

Für das mit jeweils 10.225 € dotierte Arbeitsstipendium Bildende Kunst wurden ausgewählt:

Arne Schreiber, Daniela Comani, Kerstin Gottschalk, Laura Horelli, Katja Pudor, Ella Ziegler, Heiko Blankenstein, Farida Heuck, Esra Ersen, Angela Melitopoulos, Rebecca Michaelis, Pauline Kraneis, Nadin Reschke, Christine Meisner, Adrian Lohmüller, Julia Oschatz, Martin Dörbaum, Kei Kito (Takemura) und Birgit Schlieps.

Kriterien für die Vergabe sind in erster Linie Kreativität, Gestaltungskraft sowie Qualität und Kontinuität. Mit dem Stipendium wird die bisherige künstlerische Arbeit gewürdigt und den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit gegeben, ein zeitlich begrenztes Arbeitsvorhaben im Rahmen der Förderung umzusetzen.

Die Kulturverwaltung des Berliner Senats ist bestrebt, die Arbeit der Stipendiatinnen und Stipendiaten der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten ist Anfang 2010 eine Gruppenausstellung in der Neuen Gesellschaft für Bildende Kunst e.V. (NGBK) geplant.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *