Staatsministerin Kühne-Hörmann schreibt Direktorenstelle der Museumslandschaft Hessen Kassel neu aus


13 Mrz 2009 [18:31h]     Bookmark and Share




Ernst Wegener, stellvertretender Abteilungsleiter im Wissenschaftsministerium, übernimmt bis zum Abschluss des Verfahrens die kommissarische Leitung der Institution

Wiesbaden / Kassel – Die Direktorenstelle der Museumslandschaft Hessen Kassel (mhk) wird neu ausgeschrieben, das bisherige Besetzungsverfahren aufgehoben. Das hat die Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, heute bei einer Pressekonferenz in Kassel bekanntgegeben. Bis ein neuer Direktor oder eine neue Direktorin gefunden sei, werde die Museumslandschaft vom stellvertretenden Abteilungsleiter Kultur und Kunst des Ministeriums, Ernst Wegener, kommissarisch geleitet. „Das bisherige Verfahren hat für die Führung des drittgrößten Museumsstandorts in Deutschland leider nicht die optimale Lösung erbracht“, sagte die Ministerin. „Genau das streben wir aber an, und deshalb habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen. Durch die kommissarische Leitung der Museumslandschaft wird gleichzeitig sichergestellt, dass die Institution jederzeit in vollem Umfang handlungsfähig bleibt.“

Die Museumslandschaft Hessen Kassel umfasst ein einmaliges Ensemble von acht kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen an fünf Museumsstandorten und Museumsschlösser mit historischen Parkanlagen in Kassel und Calden-Wilhelmsthal. Die Anmeldung zum UNESCO-Welterbe wird zurzeit vorbereitet. Der bisherige Direktor Dr. Michael Eissenhauer amtiert seit 31. Oktober 2008 als Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin. Die Direktorenstelle der mhk war am 1. Juni 2008 ausgeschrieben worden. Die Verhandlungen gestalteten sich aufgrund der unklaren politischen Lage Hessens im vergangenen Jahr äußerst schwierig. Die von der Findungskommission an die erste Stelle gesetzte Bewerberin sagte schließlich aus persönlichen Gründen ab.

Die neue Ausschreibung erfolgt umgehend mit einer Bewerbungsfrist von drei Wochen. „Das Verfahren soll vorrangig betrieben und so schnell wie möglich zum bestmöglichen Abschluss gebracht werden“, sagte die Ministerin.

Sie wies darauf hin, dass das Land Hessen in die Museumslandschaft Hessen Kassel mehr als 200 Millionen Euro investiere: „Damit verbunden sind weitreichende konzeptionelle Veränderungen und umfangreiche Baumaßnahmen. Etwa 20 Bauvorhaben, bei denen es sich vorwiegend um Sanierungen im denkmalgeschützten Bestand, aber auch um Neubauvorhaben handelt, sind bereits fest im Landeshaushalt verankert. Die Gesamtkonzeption der Museumslandschaft Hessen Kassel ist aber noch nicht abgeschlossen und muss konsequent und zügig weiter entwickelt werden.“

Die neue Leitung der Museumslandschaft Hessen Kassel werde vor allen Dingen vor der Herausforderung stehen, die anstehenden Veränderungen im Dialog mit den Beschäftigten und der Öffentlichkeit zu vermitteln und voranzutreiben. „Gewünscht ist, den mit den Investitionsmitteln ermöglichten Aufbruch der Institution mit einer nachhaltigen Verankerung bei der Bevölkerung als ein führendes, auch touristisch erfolgreiches Wahrzeichen der Region und Hessens zu verbinden.“

Gesucht werde daher eine Persönlichkeit mit hoher internationaler Reputation und Erfahrung in der Leitung eines Museums oder einer vergleichbaren Kulturinstitution, welche die mhk, die sich als Einheit von Museen, Schlössern und historischen Gartendenkmälern begreift, mit einem kooperativen Führungsstil und überzeugender und nachhaltiger Repräsentation nach außen leitet. Ministerin Kühne-Hörmann fügte hinzu, die neue Direktorin oder der neue Direktor müsse für die Erhaltung und wissenschaftliche Erschließung der Museumsbestände sorgen sowie insbesondere für die weitere erfolgreiche Umsetzung der bereits etatisierten Bauvorhaben.

Der Stellvertreter von Dr. Michael Eissenhauer, Dr. Ulf Leinweber, der die mhk bisher geführt hat, tritt Ende dieses Monats in den Ruhestand. Der 53 Jahre alte Ernst Wegener, der in Bonn, München und Wien Geschichte und Kunstgeschichte studiert hat, übernimmt ab 1. April die kommissarische Leitung der Museumslandschaft. Er ist seit 2006 stellvertretender Leiter der Abteilung Kultur und Kunst im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.







  • Palma.guide


Adresse
Sybille Münch, MPA
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden
Tel: 0611 32-3505
Fax: 0611 32-3508

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*