Airline-Umfrage: Niki Lauda wieder ganz oben


11 Mrz 2009 [18:01h]     Bookmark and Share


Airline-Umfrage: Niki Lauda wieder ganz oben

Airline-Umfrage: Niki Lauda wieder ganz oben



Bei der diesjährigen Wahl zur »Airline des Jahres 2009« gab es eine faustdicke Überraschung. In der vom Reisemagazin Reise & Preise seit 18 Jahren durchgeführten Umfrage flog Niki Lauda in der Kategorie »Beste Low Cost Airline« mit der von ihm gegründeten Fluggesellschaft NIKI allen Mitbewerbern davon. Der österreichische Billigflieger NIKI gewann in neun von zehn Servicekategorien und erreichte eine Gesamtnote von 4,51 (von 6 Sternen).

Buxtehude – Der ehemalige Formel-1-Weltmeister hatte die Auszeichnung »Airline des Jahres« bereits 1998 mit der inzwischen zu Austrian Airlines gewechselten Lauda Air gewonnen. Sieger in der Rubrik »Beste Economy Class« wurde erstmals die aufstrebende südkoreanische Gesellschaft Asiana Airlines. Mit der Note 4,62 verwies die von Frankfurt in den asiatisch-pazifischen Raum startende Gesellschaft Vorjahressieger Singapore Airlines (4,57) und Air New Zealand (4,41) auf die Plätze. Die Umfrageteilnehmer attestierten Asiana in der Touristenklasse u. a. den höchsten Sitzkomfort und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis aller 55 in die Wertung eingegangenen Airlines. Die Auszeichnung für die »Beste Business Class« ging in diesem Jahr an Singapore Airlines (4,79). Alle Ergebnisse sind abrufbar auf dem Reise & Preise-Flugbewertungs-Portal flightcheckers.de . Ähnlich wie bei den gängigen Hotelbewertungsportalen können interessierte Flugreisende dort Flüge bewerten und Kritiken abgeben. Moderatoren sichten die Einträge und stellen sie online.

Die Teilnehmer der Online-Umfrage blicken auf eine durchschnittliche Erfahrung von 18 Flügen zurück. Flightcheckers-User müssen einen Fragebogen ausfüllen und Noten (Sterne) für insgesamt zehn Einzeldisziplinen (Zustand der Flugzeugkabine, Sauberkeit der Toiletten, Bordverpflegung, Getränkeservice, Sitzkomfort, Rund-um-Service, Bodenservice, Preis-Leistungs-Verhältnis, Pünktlichkeit und Angebot für Kinder) sowie eine pauschale Beurteilung abgeben, woraus sich die Gesamtnote errechnet. Für die Ranglisten wurden 5.300 Urteile zugrunde gelegt.

Foto: Reise & Preise-Chefredakteur Oliver Kühn mit Niki Lauda während der Preisverleihung / Reise & Preise







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*