Die arabische Welt ehrt herausragende kulturelle Errungenschaften des Jahres 2009


11 Mrz 2009 [16:31h]     Bookmark and Share




Bekanntgabe der Preisträger des Sheikh Zayed Book Award

Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate – Das Preisverleihungskomitee des Sheikh Zayed Book Award, des angesehensten und am höchsten dotierten Preises der arabischen Welt, gab bekannt, dass Professor Pedro Martinez Montavez aus Spanien die Auszeichnung der Kulturpersönlichkeit des Jahres zuerkannt wurde. Professor Montavez erhielt den Preis in „Anerkennung seiner führenden Rolle beim Brückenschlag zwischen der arabischen und der spanischen Kultur“, sagte Rashed Al Oraimi, Generalsekretär des Preiskomitees.

Sein Portfolio umfasst über 20 Bücher über arabische Literatur, die Geschichte Andalusiens, die arabische Sprache und zum Thema Übersetzung. Er hat die Werke zahlreicher berühmter arabischer Schriftsteller und Dichter, u. a. von Nizar Qabbani, Mahmud Darwisch, Adonis und Kahlil Gibran, übersetzt.

Der Preisträger der Kulturpersönlichkeit des Jahres erhält ein Preisgeld in Höhe einer Million Dirhams (ca. 272.242 USD bzw. 215.007 Euro), eine Goldmedaille mit dem logo des Sheikh Zayed Book Award und eine Verdiensturkunde.

Die Preisträger der anderen Kategorien wurden ebenfalls bekanntgegeben und für ihre Errungenschaften und Beiträge zur kulturelle Entwicklung der arabischen Welt geehrt. Alle Preisträger erhielten eine Summe von ca. 204.182 USD (161.255 Euro).

Die Preisträger des Jahres 2009 sind:

Literatur: Jamal Al Ghitani, ägyptischer Journalist und Romancier. Zahlreiche seiner Werke wurden ins Französische, Schwedische, Englische, Holländische, Deutsche und Italienische übersetzt und von viele bekannten arabischen und ausländischen Geisteswissenschaftler gelehrt.

Bildende Kunst: Dr. Maher Rady, Kameramann und eine der Säulen der ägyptischen Filmbranche.

Übersetzungen: Dr. Saad Maslouh, Professor für Linguistik an der Universität Kuwait. Er übersetzte in seinem Leben zahlreiche Werke, u. a. im Jahre 1994 „The Encyclopaedia of the Social Sciences“ und im Jahre 2002 „Introduction to speech“ und das im Jahre 2003 herausgekommene Buch „Modern Arabic poetry: the influence of Western literature in 1800-1970“.

Bester Beitrag zur Landesentwicklung: Dr. Baqer Al Najjar, Soziologieprofessor an der Universität Bahrain und einer der bekanntesten arabischen Autoren im Bereich Soziologie.

Junge Autoren: Dr. Youcef Oglici, algerischer Schriftsteller und Geisteswissenschaftler und Autor vieler Bücher und zahlreicher literaturkritischer Artikel.

Bester Verlag: The Egyptian-Lebanese House hat über 750 Titel herausgegeben und arbeitet weltweit mit über hundert Übersetzern zusammen.

Die Preise in den Kategorien „beste Technologie im Kulturbereich“ und „Kinderliteratur“ wurden nicht vergeben, da kein Werk den Anforderungen des Auswahlkomitees entsprach.

In diesem Jahr prüfte das Preiskomitee 621 Werke aus 26 Ländern, um die neun Preisträger auszuwählen.

Der Sheikh Zayed Book Award ist ein unabhängiger Kulturpreis und wurde in Angedenken an Scheich Zayed Bin Sultan, der über 30 Jahre lang Präsident der VAE war, ins Leben gerufen. Die Preisvergabe erfolgt unter Aufsicht eines Hochkommissariats und eines Beirats, die beide für ein strenges Auswahlverfahren sorgen.

Den Preisträgern des Jahres 2009 werden ihre Preise am Mittwoch, den 18. März 2009 im Rahmen einer prestigeträchtigen Verleihungszeremonie im Palast der Emirate überreicht.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *