„Gletscherschnuppern um 37 Euro“ im sonnigen Süden


18 Mrz 2009 [20:31h]     Bookmark and Share


„Gletscherschnuppern um 37 Euro“ im sonnigen Süden

„Gletscherschnuppern um 37 Euro“ im sonnigen Süden



Schnee- und Trainingsbestzeiten im sonnigen Süden: Der Mölltaler Gletscher und der Ankogel zählen zu den höchsten und schneesichersten Skibergen Kärntens im Reich der Dreitausender.

Der „Mölli“ ist das einzige Gletscherskigebiet in Österreichs südlichstem Bundesland und hat in diesem Winter schon reichlich Schnee abbekommen: Über zwei Meter gab es bereits vor Weihnachten, was locker für Skivergnügen bis Mitte Mai reicht. Das wissen nicht nur die internationalen Skiteams zu schätzen, die auf den Mölltaler Gletscher bevorzugt zum Training kommen. Auch Genussskiläufer und Wiedereinsteiger legen sich zur Märzenpower auf der Sonnenseite der Alpen in die Kurven. Ganz leicht wird das mit dem „Wiedereinsteiger-Paket“ auf dem Mölltaler Gletscher: Das attraktive Gesamtpaket besteht aus einem Schnupperskikurs und der gesamten Leihausrüstung inklusive Ski und Outfit für einen Tag. Man braucht weder Schuhe, Stöcke, Ski noch einen Skianzug zum ersten „Probefahren“, sondern leiht sich das alles in bester Qualität und Topdesign aus. In Mallnitz heißt es ebenso: „Ab in die Schule!“ Mindestens zwei Skilehrer stehen beim „Check your Skills“ jeden Sonntag von neun bis zehn Uhr an den Köfeleliften (Talstation Ankogel) mit Rat und Tat zur Seite: Von ihnen kann man sich kostenlos auf Kurventechnik, Bremskraft und Pistentauglichkeit überprüfen lassen. Die Liftbenützung ist gratis ebenso wie der Skibus zum Köfelelift. Selbst die Leihskiausrüstung kostet keinen Cent. Beste Aussichten also für alle, die zum Sonnenskilauf den Wiedereinstieg planen!

Foto: Mölltaler Gletscher







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *