Kooperation der Traditionshäuser Elb Lounge und Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten


06 Mrz 2009 [15:15h]     Bookmark and Share


Kooperation der Traditionshäuser Elb Lounge und Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

Kooperation der Traditionshäuser Elb Lounge und Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten



Hanseatische Gastlichkeit vereint: Die exklusive Privatvilla Elb Lounge an der Elbchaussee aus dem Jahre 1876 und das seit 112 Jahren renommierte Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten verschmelzen ihre Kernkompetenzen und präsentieren sich gemeinsam mit einem neuen kulinarischen Konzept in Hamburg.

Hamburg – Die Küche der herrschaftlichen Elb Lounge wird ab sofort vom Hotel Vier Jahreszeiten exklusiv bewirtschaftet. Dabei wird das lukullische Angebot die gesamte Bandbreite des Hotels Vier Jahreszeiten abdecken. Dies umfasst die Gourmet-Küche des mit einem Michelin Stern ausgezeichneten Restaurants Haerlin, traditionelle und hanseatische Gerichte aus dem Jahreszeiten Grill sowie fernöstliche Köstlichkeiten aus dem mit 14 Gault Millau Punkten ausgezeichneten Doc Cheng’s. Auch exquisite Cocktails und Kaffee-Spezialitäten gehören dazu.

Die Gäste, die die prämierten Köstlichkeiten des Grandhotels nicht missen, ihre Veranstaltungen aber im Grünen und in vollkommener Privatsphäre abhalten möchten, finden ab sofort in der edlen Veranstaltungslocation Elb Lounge die Erfüllung ihrer Wünsche.

Thomas Varwig, neuer Direktor der Elb Lounge, hat mit dem Hotel Vier Jahreszeiten seinen Wunschpartner gefunden. „Durch den internationalen Kundenstamm der Fairmont Gruppe eröffnet sich uns die Möglichkeit, verstärkt auch internationale Veranstaltungen nach Hamburg zu holen.“ Ingo C. Peters, Direktor des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg: „Als historisches Luxushotel mit internationalen Auszeichnungen für Service und Küche freuen wir uns besonders, einen so renommierten Partner, wie die Elb Lounge gewonnen zu haben, um gemeinsam diese Kernkompetenz weiter auszubauen“.

Foto: Clubraum / Elb Lounge







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *