Grantural: Mit nur einem Klick zum Traum-Landhaus


07 Mrz 2009 [14:40h]     Bookmark and Share


Grantural: Mit nur einem Klick zum Traum-Landhaus

Grantural: Mit nur einem Klick zum Traum-Landhaus



Urlauber mit dem Wunsch nach Ruhe und viel Privatsphäre werden sich in den charmanten Landhäusern von Gran Canaria Natural besonders wohlfühlen. Auf dem Online-Buchungssystem Grantural (ecoturismocanarias.com/grancanaria) findet jeder mit nur einem Klick garantiert sein „Traumhaus“ – egal ob man mit der ganzen Familie, Freunden oder auch nur zu zweit anreist.

Die meisten Häuser sind liebevoll restaurierte Altbauten, wobei jedes einzelne durch ganz eigenen Charme überzeugt. Über die Website von Grantural nimmt man direkt mit den Hausbesitzern Kontakt auf. Unter den rund 60 Landhäusern im Programm, befinden sich auch einige neue Highlights:

Die beiden kleinen Ferienhäuschen der Finca Mirador Bandama (fincamiradorbandama.com) (für zwei und für bis zu fünf Personen) sind umgeben von Blumenbeeten, Gemüse- und Kräutergärten. Die Finca liegt im Nationalpark Bandama mit seinem berühmten Vulkankrater. Auf dem 20.000 m² großen Gelände findet man Weinland, Höhlen und zahlreiche Wanderwege, die direkt am Haus vorbeiführen. Nach einem erlebnisreichen Tag in der Natur entspannt man im eigenen Jacuzzi oder genießt selbstgekochte kanarische Küche.

Auch die Casa Panchita und die Casa el Millo (casapanchitayelmillo.com) sind modern ausgestattet. Beide Ferienwohnungen sind für zwei Personen gedacht, verfügen aber über ein Schlafsofa, auf dem ein oder zwei Personen zu einem Aufpreis schlafen können. Von den Terrassen genießt man den uneingeschränkten Blick über die Berge und Wälder der Gegend.

Das Landhaus El Pajar de la Casa de la Virgen (casadelavirgen.com) liegt in der Schlucht Barranca de la Virgen, die die Inselmitte bis zur Nordküste durchläuft. Mitten darin befindet sich das Anwesen, dessen alter Kornspeicher in ein Ferienhaus für vier Personen umgebaut wurde. Pflaumen-, Zitronen- und Feigenbäume warten darauf, von den Gästen geplündert zu werden.

Foto: grancanaria.com







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *