Andalusien: Spazierfahrt mit dem Hundeschlitten


11 Feb 2009 [16:01h]     Bookmark and Share


Andalusien: Spazierfahrt mit dem Hundeschlitten

Andalusien: Spazierfahrt mit dem Hundeschlitten



Das im unbekanntesten Teil des Gebirgsmassivs der Sierra Nevada zwischen den Provinzen Granada und Almería gelegene Skigebiet Puerto de la Ragua bietet optimale Bedingungen, um im Süden Spaniens Langlaufski zu betreiben.

Es grenzt an zwei recht unterschiedliche Regionen, die sich über die Jahrhunderte ihre eigenen Bräuche, Traditionen und ihren Lebensstil bewahrt haben. Im Süden ist in nur 15 km Entfernung der maurische Charme zu spüren, der sich in dem Gebirgszug „La Alpujarra“ erhalten hat. Im Norden liegt die stolze Weite der kastilischen Hochebene des Marquesado del Zenete.

Von der Bergstation auf 2.200 Metern Höhe gelegen ist der Blick vom Freizeitgebiet Puerto de la Ragua, das zum Naturpark Sierra Nevada gehört, auf die umgebende Landschaft grandios. Von hier aus sind die Strände von Almería, das Kap Cabo de Gata, die Gebirgszüge Sierra de Baza, Sierra de Cazorla, Sierra Segura, Sierra de las Villas, Sierra Mágina und Sierra de Húetor, die Niederung Guadix-Baza und die verschneiten Gipfel der Sierra Nevada zu erkennen.

Weit entfernt vom Trubel, der in den Alpinskigebieten herrscht, werden in Puerto de la Ragua umweltverträgliche Sportarten wie Langlauf, Mountainbiking, Wandern, Orientierungsläufe oder Bogenschießen im harmonischen Kontakt zur Natur praktiziert.
Die Gesamtlänge der Loipen beträgt 17 km. Zusätzlich wurden verschiedene Strecken von unterschiedlicher Länge in einer Höhe von 2.000 bis 2.200m zwischen Kiefern angelegt. Diese Waldpisten erweitern, wenn sie vom Schnee bedeckt sind, den skifähigen Raum mit nahezu vollkommen ebenen Strecke auf mehr als 100 km.

Sowohl in La Ragua als auch in der Sierra Nevada wird ein einzigartiges Schneeerlebnis angeboten: eine Fahrt auf einem von Samojeden oder Huskies gezogenen Schlitten mit voller Geschwindigkeit durch die verschneite Landschaft der südspanischen Bergwelt. Gelenkt werden die Schlitten von erfahrenen Führern, die bei Tourismusfirmen angestellt sind und auch Bogenschießen oder Überlebenstraining organisieren.

Foto: Spanisches Fremdenverkehrsamt







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *