Continental Airlines kündigt tägliche Flugverbindung zwischen Frankfurt und Houston an


05 Dez 2008 [16:30h]     Bookmark and Share




Continental Airlines hat angekündigt, am 02. November 2009 eine tägliche Nonstop-Verbindung zwischen dem Flughafen Frankfurt und ihrem Hub in Houston, Bush Intercontinental Airport, Texas, aufzunehmen (vorbehaltlich Regierungsgenehmigung).

Frankfurt – „Wir freuen uns, unser Netzwerk um zusätzliche Flüge ab Deutschland erweitern und direkt von Frankfurt nach Houston fliegen zu können“, sagte Jim Compton, Executive Vice President of Marketing. „Außer eine Anbindung an die `Welt-Energiehauptstadt` zu schaffen, werden die Houston-Flüge deutschen Reisenden bequeme Anschlussverbindungen zu Zielen in ganz Amerika bieten.“

Die Flüge werden täglich um 13:40 Uhr ab Frankfurt starten und um 17:50 Uhr desselben Tages in Houston landen. Die Rückflüge starten jeweils täglich um 18:50 Uhr in Houston und kommen um 11:40 Uhr des folgenden Tages in Frankfurt an. Auf der Strecke eingesetzt werden Boeing 767-200ER, die Platz für 25 BusinessFirst und 149 Economy Class Passagiere bieten.

Derzeit fliegt Continental Airlines täglich ab Frankfurt, Berlin und Hamburg zu ihrem New Yorker Hub, Newark Liberty International Airport. Nach London, Paris und Amsterdam ist Frankfurt die vierte europäische Destination, die von Continental nonstop ab Houston bedient wird.

Auf den neuen Flügen wird Continentals preisgekrönter BusinessFirst Service verfügbar sein, der unter anderem Gourmet Menüs mit korrespondierenden Weinen und Champagnern, kreiert vom eigenen „Congress of Chefs“ und ausgewählt von Sommeliers, beinhaltet. Ein eigener Concierge Service sorgt an 39 Flughäfen weltweit für die individuelle Betreuung von BusinessFirst Kunden vor und nach dem Flug. BusinessFirst Reisende haben außerdem Zutritt zu 26 exklusiven Continental Lounges, den „Presidents Clubs“, sowie zu über 60 weiteren Lounges von Airlinepartnern in aller Welt.

Houston, die viertgrößte Stadt der USA, zählt als Sitz von 26 „Fortune 500″ Firmen und über 3.600 Unternehmen der Energiebranche zu den Energiehauptstädten der Welt. Bekannt als Sitz der Mission Control des NASA Weltraumprogramms, ist Houston außerdem für seine Theaterszene berühmt sowie für die weltgrößte Rodeoveranstaltung – die Houston Livestock Show and Rodeo –, die jährlich über 1,6 Millionen Besucher anzieht.

Der Flugplan für die neue Strecke ab Frankfurt wurde zeitlich so arrangiert, dass er in Houston beste Anschlussmöglichkeiten an ein umfassendes Netzwerk von Flügen zu Zielen im Südwesten der USA sowie in Lateinamerika garantiert. Continental Airlines mit Sitz in Houston besitzt mit dem George Bush Intercontinental Airport dort ihr größtes Drehkreuz, über das sie täglich 645 Flüge abwickelt und 163 Städte nonstop bedient.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*