Spurensuche im Schnee – Auf Schneeschuhen den Winter in Inzell entdecken


05 Nov 2008 [16:02h]     Bookmark and Share


Spurensuche im Schnee – Auf Schneeschuhen den Winter in Inzell entdecken

Spurensuche im Schnee – Auf Schneeschuhen den Winter in Inzell entdecken



Mit Langlaufski durch schönste Winterlandschaften gleiten, mit Schneeschuhen vorbei an schneebedeckten Bergen und hin zu romantischen Berghütten stapfen: Das alles bietet ein Winterurlaub in Inzell.

Inzell – Mit einer spannenden Mischung aus Wintersport, Geschichte und Unterhaltung ermöglicht das sportliche Familiendorf in den bayerischen Alpen seinen Gästen einen aktiven Urlaub vor traumhafter Winterkulisse.

Snowtrekking durch die Nacht

Mit Schneeschuhen fernab von Straßen und Wanderwegen das Inzeller Tal erkunden, unberührte Schneepfade entdecken oder den Spuren der Tierwelt folgen: Mit der richtigen Ausrüstung kann jeder Gast die Umgebung auf eigene Faust durchforsten, zum Beispiel bei einer Tour über den verschneiten Bergwalderlebnispfad zum Frillensee. Oder bei einer winterlichen Safari die Spuren wilder Tiere zwischen Tannen und Fichten suchen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die besondere Snowtrekking-Tour führt im Schein einer Stirnlampe als geführte Nachtwanderung zur Kesselalm. Schneeschuhe und die passende Ausrüstung gibt es beim Inzeller Sportgeschäft, dort werden auch Einführungskurse und Touren für Schneewanderer angeboten.

Facettenreiches Langlaufparadies

Mit mehr als 30 Kilometern gespurter Loipen gibt es in Inzell für jeden Geschmack eine passende Langlauf-Bahn. Egal ob Naturliebhaber, Ausdauersportler oder Entdecker – mit fünf Strecken auf flachem oder anspruchsvollem Gelände stehen Besuchern abwechslungsreiche Loipen zur Verfügung. Die Sulzbachloipe gilt als leichte Strecke und bietet sich deshalb für erlebnisreiche Familienausflüge an. Bei einer Rundstrecke von etwa drei Kilometern können Unerfahrene das Fahren üben und die sonnige Landschaft genießen. Die 5,5 Kilometer lange Filzenloipe schlängelt sich durch das Inzeller Moor und zeigt das Dorf von seiner schönsten Seite – prächtige Schneelandschaften und Natur pur inklusive. Die vier Inzeller Loipen werden in der Wintersportkarte ausführlich beschrieben, die passende Ausrüstung und Kurse bieten das Nordic Aktiv Zentrum am Badepark und die Inzeller Sportgeschäfte an.

Aktiv oder besinnlich – Winterspaß mit der ganzen Familie

Ob gemeinsame Rodeltouren im Inzeller Tal oder spannende Schneeballwettkämpfe vor dem Mittagessen – in Inzell hat die ganze Familie Spaß. Für aufregende Familienwettkämpfe mit dem Schlitten sorgt die Naturrodelbahn am Forsthaus Adlgaß. Zu Fuß geht es die etwa 600 Meter lange Strecke hinauf, vorbei an unberührten Schneedecken und verschneiten Bergwäldern. Oben angekommen, genießen Rodler die rasante Fahrt hinunter ins Tal. Hier wartet das Forsthaus Adlgaß mit Blick auf die verschneiten Berge auf seine Besucher.

Im Kinderschneepark üben die jüngsten Gäste die Abfahrt vom Minihügel oder testen das Eskimo-Leben im Iglu. Außerdem lädt der Wintermarkt im Kurpark vom 20. bis 30. Dezember zum besinnlichen Bummeln ein und besondere Programmhighlights wie das Adventssingen (19. Dezember) steigern die Vorfreude auf weiße Weihnacht.

Natürlich zeigt sich Inzell auch in der Wintersaison von der sportlichen Seite: Beispielsweise mit dem Internationalen Schlittenhunderennen vom 24. und 25. Januar 2009, dem Eisspeedway WM Team Finale 2009 vom 29.01. bis 01.02.2009 oder dem siebten Inzeller Wintertriathlon am Samstag, den 7. Februar 2009.

Passend zur Winterzeit gibt es für Urlaubsgäste die Pauschale „Spuren im Schnee“ mit vielen attraktiven Extras: eine abwechslungsreiche Schneeschuhwanderung mit anschließender Fackelwanderung und gemütlichem Hüttenabend. Auch ein Einführungskurs Langlauf inklusive Ausrüstung und täglich freien Eintritt in das mediterrane Saunaparadies sind in diesem Rundum-Wohlfühl- Paket enthalten. Sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung sind ab 499 Euro pro Person, das einzelne Paket ab 139 Euro buchbar.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*