Familienurlaub im Wandel: Fokussierung auf die Eigenanreise


04 Nov 2008 [15:01h]     Bookmark and Share




Familien fokussieren Produkte mit eigener Anreise / Kurztrips im Sommer ermöglichen Winterurlaub / Familien-Ermäßigungen sind begehrt

München – Der Familienurlaub ist eines der wichtigsten Themen der Touristik-Branche. Wenn sich das Buchungsverhalten der Eltern ändert, müssen Reiseveranstalter und Online-Portale darauf flexibel reagieren. Der aktuelle Trend geht deutlich weg von der Flugpauschalreise, hin zur eigenen Anfahrt. In Zeiten wirtschaftlicher Krisen trifft es Familien besonders hart. Der Euro sitzt längst nicht mehr so locker und gerade Eltern mit mehr als einem Kind ziehen die eigene Anreise den teuren Flügen vor. „Destinationen, die mit dem Auto oder dem Zug erreichbar sind bieten gleich mehrere Vorteile. Die Eltern sind flexibler in der Zeiteinteilung und der Urlaubsplanung. Mit mehreren Kindern ist das Auto, trotz steigender Benzinpreise, nach wie vor die günstigere Alternative. Und kleinere Kids haben wesentlich mehr Bewegungsfreiheit in der Bahn. Zudem können während einer längeren Autofahrt individuelle Pausen eingelegt werden.“, sagt Verena Simon, Geschäftsführerin der Manolito Marketing GmbH, einem Tochterunternehmen der onlineweg.de Touristik GmbH.

Ein weiterer Trend zeigt sich in Bezug auf die Anzahl der jährlichen Reisen. Familien nutzen die vielen inzwischen angebotenen Kurztrips im Sommer, um im Winter einen weiteren Urlaub verbringen zu können. Auch hier dominieren die Ziele mit eigener Anreise. Das erste Online-Reiseportal für Kinder, manolitoswelt.de , folgt genau dieser Devise. Hier dominiert die Klasse, nicht die Masse der Angebote. Es werden ausschließlich kinderfreundliche Produkte offeriert, die speziell zugeschnittene Familien-Pakete anbieten. Die Ansprache gilt vor allem den Kindern, da diese definitiv Mitentscheider sind. „Es ist wichtig, dass auch die Kleinen verstehen, was sie am Urlaubsort erwartet. Veranstalter und Hotels, die sich auf die individuellen Wünsche der Eltern und vor allem der Kinder einstellen, liegen hoch im Kurs. Versprechungen alleine reichen nicht, was zählt ist die Durchführung vor Ort“, sagt Verena Simon.

Ein Spielplatz oder reine Kinderermäßigungen sind schon lange nicht mehr reizvoll genug. Gute Beispiele für attraktive Familienangebote sind u.a. das Hotel Gorfion Malbun in Liechtenstein oder das Dormhotel Vogelsberg in Deutschland, mit attraktiven Winter-Specials inkl. jeder Menge Zusatzleistungen oder Kinder-Ermäßigung nach Körpergröße. Die Zielgruppe Familien mit Kindern braucht attraktive Angebote, die sich von der breiten Masse abheben. Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder auf Reisen zufrieden sind. Ist das der Fall, geht es auch den Erwachsenen gut und der gemeinsame Urlaub dient der allgemeinen Erholung.







  • Palma.guide


Adresse
Frau Verena Simon
Manolito Marketing GmbH
Tel: 089/70096668
Fax: 089/70096669

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*