Autofreie Ferienorte der Schweiz bieten Erholung auf höchstem Niveau


18 Okt 2008 [09:02h]     Bookmark and Share


Autofreie Ferienorte der Schweiz bieten Erholung auf höchstem Niveau

Autofreie Ferienorte der Schweiz bieten Erholung auf höchstem Niveau



Naturnah und umweltfreundlich: das haben sich die neun autofreien Ferienorte in der Schweiz auf die Fahnen geschrieben.

In Braunwald, Rigi-Kaltbad, Stoos, Wengen, Mürren, Bettmeralp, Riederalp, Saas Fee und Zermatt genießen die Gäste entspannte Urlaubsatmosphäre und romantischen Dorfcharakter ohne Verkehr. Bereits seit zehn Jahren besteht die Gemeinschaft autofreier Schweizer Tourismusorte (GAST). Die strengen Qualitätskriterien sorgen dabei für eine hohe Servicequalität. Diese beginnt schon bei der Anreise. Vom Ankunftsort wie Bahnhof, PostAuto-Station oder Parkplatz wird das Gepäck ganz bequem mit Elektromobilen zum Hotel oder zur Ferienwohnung transportiert. Auch für die Mobilität vor Ort ist mit alternativen Transportmöglichkeiten wie Orts- und Skibussen sowie Elektrotaxis gesorgt. Die autofreien Tourismusorte sind alle gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar und empfehlen die umweltfreundliche Anreise mit Bahn, PostAuto oder Schiff. Wer mit dem Auto anreist, findet außerhalb der Orte ausreichend Parkmöglichkeiten.

Braunwald, Rigi-Kaltbad, Stoos, Wengen, Mürren, Bettmeralp, Riederalp, Saas Fee und Zermatt heißen die neun autofreien Ferienorte der Schweiz, die sich zu der Gemeinschaft autofreier Ferienorte zusammengeschlossen (GAST) haben. Sie bieten naturnahes Urlaubserlebnis in entspannter Atmosphäre mit romantischem Dorfcharakter ohne Autoverkehr. Die Erholung beginnt schon bei der Anreise. Ob diese mit der Bergbahn, öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem PKW erfolgt – vom Ankunftsort (Bahnhof, PostAuto-Station oder Parkplatz) ist der einfache und bequeme Gepäcktransport zum Hotel oder zur Ferienwohnung gewährleistet. Für Mobilität vor Ort sorgen alternative Transportmöglichkeiten wie Orts- und Skibusse sowie Elektrotaxis.

Bettmeralp und Riederalp bieten Naturerlebnis im UNESCO Welterbe

Klare Luft, breite Pisten, kaum Wartezeiten an den Liften und familienfreundliche Preise: es gibt viele Gründe für Urlaub im Aletschgebiet (UNESCO Welterbe). Hoch über der Rhone, umgeben von den imposanten Gipfeln der Walliser Bergriesen, liegen die familienfreundlichen Ferienorte Bettmeralp und Riederalp. Rund 100 Pistenkilometer erwarten die Gäste. In Bettmeralp können Ski- und Snowboardfahrer direkt von der Piste bis vor die Chalettür gleiten – auch ein Vorzug der Autofreiheit. In Riederalp lernen Kinder ganz entspannt an sanften Hängen ihre ersten Schwünge.

Saas Fee – die Perle der Alpen

Inmitten der höchsten Berge der Schweiz befindet sich das autofreie Saas Fee. Die „Perle der Alpen“ besitzt den ursprünglichen Charakter eines Bergdorfs. Im Winter profitiert das hochalpine Tal von seiner Höhenlage und Schneesicherheit. Neben dem Pistenspaß bis auf 3.600 Meter Höhe gibt es für den Gast ein breites Angebot an Shopping- und Ausgehmöglichkeiten.

Zermatt – Gipfelprominenz und Glacier Express

Rund um Zermatt erheben sich 38 Viertausender-Gipfel, dominiert vom weltberühmten Matterhorn. Trotz seiner Bekanntheit bewahrt sich Zermatt den Charme eines ursprünglichen Bergdorfes. Im autofreien Ort sind Elektromobile und Pferdekutschen oder -schlitten die Fortbewegungsmittel. Im Winter bietet das schneesichere Skigebiet über 300 Pistenkilometer in drei abwechslungsreichen Skiregionen. Zermatt ist außerdem Ausgangspunkt des Glacier Express, mit dem zu jeder Jahreszeit eine beeindruckende Panoramafahrt mit Ziel St. Moritz möglich ist.

Rigi-Kaltbad – legendäre Sonnenauf- und -untergänge

Der schönste Weg ins autofreie Wander- und Erholungsparadies Rigi-Kaltbad in 1800 Metern Höhe führt per Schiff über den Vierwaldstättersee und mit Zahnrad- oder Panorama-Luftseilbahn in die Höhe. Von oben genießt der Gast atemberaubende Sonnenauf- und -untergänge mit traumhaftem Blick auf den Vierwaldstättersee, für die schon im 19. Jahrhundert Besucher auf die „Königin der Berge“ pilgerten. Für Erholungssuchende und Aktivurlauber bietet die Rigi das ganze Jahr eine breite Palette an attraktiven Angeboten, wie 100 Kilometer Wander- und Spazierwege, den Nordic-Walking Park, Kinderspielplätze, Ski- und Schlittenpisten, Nostalgie Dampffahrten, viele Sonnenterrassen und abwechslungsreiche Events.

Braunwald – Wintermärchenwelt für die ganze Familie

Bereits die Anreise mit der Braunwaldbahn von Linthal hinauf auf 1300 Meter Höhe ist ein einzigartiges Erlebnis. Meter um Meter rückt der Alltag in die Ferne und das einzigartige Panorama der Glarner Alpen ist zum Greifen nah. Nach dem Motto „autofrei, nebelfrei, sorgenfrei“ genießen im ostschweizerischen Braunwald Familien und Wintersportler eine einzigartige Wintermärchenwelt. Die neue Gumenbahn mit ihren gelben Gondeln bringt Wintersportler schnell und bequem zu den 32 Pistenkilometern, Schlittenwegen und Langlaufloipen.

Stoos – Schlittenfahren und Airboarden

Winterspaß hoch über dem Nebelmeer verspricht Stoos. Was den gemütlichen, autofreien Familienferienort besonders beliebt macht, ist seine Vielseitigkeit. Es gibt 35 variantenreiche Pistenkilometer und idyllische Langlaufloipen, eine Airboard- und eine Schlittenpiste, eine Schneesportschule, das Kinder-Skiland und einen Freestylepark. Komfort genießen die Gäste in der neuen Klingenstock-Bahn. Die Sechser-Sesselbahn mit Hauben und beheizten Sitzen erschließt den Klingenstock bis 1935 Meter Höhe.

Wengen und Mürren – die Ferienklassiker der Jungfrau Region

Wengen (1274 m ü.M.) liegt auf einer windgeschützten Sonnenterrasse am Fuße von Eiger, Mönch und Jungfrau 400 Meter hoch über dem Lauterbrunnental. Der traditionsreiche autofreie Ferienort bietet ein familienfreundliches Ski- und Wandergebiet. Die drei Skigebiete Männlichen/Kleine Scheidegg, Mürren/Schilthorn und First der Jungfrau Region umfassen rund 45 moderne Transportanlagen, 213 präparierte Pistenkilometer, 100 Kilometer Wanderwege und 50 Kilometer Schlittenwege.
Wer mit der Schilthornbahn nach Mürren fährt, gondelt in eine andere Zeit. Das Dorfbild bestimmen braungebrannte Holzfassaden, historische Wirtsstuben und Jugendstilhotels. Schneeschuh-Trekking, Schlitteln, Winterwandern und Eissport sind die Winterhighlights in Mürren.
Im Januar findet jedes Jahr in der Region das Lauberhorn Skirennen statt, eines der spektakulärsten Weltcuprennen im alpinen Skizirkus.

Foto: Schwiz Tourismus







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*