Rezidor: Drei neue Hotels in Norwegen


19 Sep 2008 [09:04h]     Bookmark and Share




Bis 2011 wird die Rezidor Hotel Group drei neue Hotels mit mehr als 700 Zimmern in Norwegen eröffnen. Den Anfang macht noch im dritten Quartal 2008 das Park Inn Arendal, 2010 folgt das Park Inn Gardermoen Airport und 2011 schließlich das Radisson Sørlandet Resort Tromøya Arendal.

Das Park Inn Arendal ist ein bestehendes Hotel mit 42 Zimmern und wird ab Herbst unter der Park Inn-Flagge laufen. Das Hotel wird innerhalb des nächsten Jahres bei laufendem Betrieb um einen Anbau erweitert und dann über insgesamt 114 Zimmer verfügen. Es befindet sich direkt im Zentrum von Arendal, 260 Kilometer südlich von Oslo. Am Meer gelegen hat die Stadt eine lange maritime Tradition: „Gard“, die zweitgrößte Schiffsversicherungsfirma der Welt hat hier ihren Sitz, und ein geschäftiger Hafen verbindet Arendal mit Schweden und Dänemark. Arendal ist zudem ein beliebtes Reiseziel und bietet zahlreiche touristische Angebote von Sportmöglichkeiten über Outdoor-Aktivitäten bis zu kulturellen Ereignissen.

Das Park Inn Gardermoen Airport wird ab Herbst 2010 das starke Flughafenhotel-Portfolio der Rezidor Hotel Group erweitern. Es wird am Terminalgebäude gegenüber dem bestehenden Radisson SAS Airport Hotel und neben dem Flyporten Conference Center liegen, für das es den operativen Bereich übernehmen wird. Das Hotel soll über 300 Zimmer, ein Restaurant, eine Bar sowie weitere Konferenzräume verfügen. Der Flughafen Oslo hat ein jährliches Aufkommen von 19 Millionen Passagieren, in den letzten Jahren ist zudem der Cargoverkehr kontinuierlich gewachsen.

Das Radisson Sørlandet Resort Tromøya Arendal wird ab Herbst 2011 am Südzipfel Norwegens mit 290 Zimmern seine Türen öffnen – damit wäre es nach heutigem Stand das größte Ferienresort des skandinavischen Landes. Das spektakuläre Resort wird als Kreuzfahrtschiff an Land gestaltet und über zwei Restaurants, eine Lobbybar, unkomplizierte Selbstbedienungsmöglichkeiten, einen Konferenzbereich sowie einen topmodernen Spa- und Fitnessbereich verfügen. Auf dem Gelände des Resorts entstehen außerdem 40 Chalets, eine ganzjährig nutzbare Langlaufstrecke, ein Kino, eine Geschäftszeile, ein Wasserpark, eine Marina, geschützt gelegen in einem natürlichen Hafen, sowie ein Innenparkhaus mit 9.00 Stellplätzen. Sørlandet ist bekannt für seine Umgebung mit schönen Flachlandgebieten an der Küste, die schnell in Berge übergehen.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*