Deutsche Bahn und GOFUS kooperieren bei Ausbildungs-Initiative Chance plus für die Zukunft


15 Sep 2008 [18:01h]     Bookmark and Share


Deutsche Bahn und GOFUS kooperieren bei Ausbildungs-Initiative Chance plus für die Zukunft

Deutsche Bahn und GOFUS kooperieren bei Ausbildungs-Initiative Chance plus für die Zukunft



Ab sofort engagieren sich der DB-Konzern und GOFUS gemeinsam in Sachen Ausbildung.

Senden – Mehr als 460 Praktikumsplätze bietet die Deutsche Bahn jetzt auch im Rahmen der dritten PLATZ DA!- Stufe der GOFUS an. Mit der erst kürzlich gestarteten Initiative soll Hauptschülern eine echte Ausbildungs-Chance geboten werden. PLATZ DA! ist eine bereits vor zwei Jahren gestarteten Initiative für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Die von der Deutschen Bahn (DB) bereit gestellten Praktikumsplätze kommen aus dem Praktikantenprogramm „Chance plus“, das sich an Jugendliche wendet, die noch nicht über die nötige Ausbildungsreife verfügen. Sie lernen in den auf max. 12 Monate angelegten Praktika ein Berufsfeld der Deutschen Bahn kennen, erhalten eine theoretische Qualifizierung und werden sozialpädagogisch begleitet. Damit verbessern sie ihre Chancen für den Berufseinstieg. Insgesamt werden bundesweit 500 Praktikumsplätze angeboten. „Das Projekt ist eine wunderbare Ergänzung zu unserer Aktion“, freut sich GOFUS-Präsident Norbert Dickel. „Ist doch die Zielgruppe nahezu identisch mit unserer. Auch wir wenden uns mit der dritten Stufe von PLATZ DA! an die, die zwar benachteiligt sind, aber erfolgreich sein wollen.“ GOFUS adressiert mit seiner Job- und Ausbildungsbörse vor allem die Hauptschüler. „Die Hauptschule muss nicht in eine Sackgasse führen“, so Dickel. „Doch gerade das ist oftmals der Fall.“

„Chance plus“ verfolgt eine ähnliche Zielsetzung: Erhalten doch die Teilnehmer nach einem solchen Praktikum ein Abschlusszeugnis sowie ein Zertifikat der Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. Handwerkskammer (HWK). Das Zertifikat zeigt, dass Leistungswille zählt und erleichtert durch die damit verbundene Reputation den Einstieg in das Berufsleben. Ähnlich funktioniert auch das PLATZ DA!-Projekt: Über die Lehrer an den Schulen werden leistungsbereite Jugendliche benannt. Diese Schüler nehmen dann ab diesem Schuljahr am PLATZ DA!-Förderprogramm teil und bekommen am Ende ein Zertifikat, das den Unternehmen zeigt, dass die Jugendlichen als förderungswürdig eingestuft werden. Während des Förderprogramms soll in speziellen Trainings und Workshops vermittelt werden, dass und warum sich

Leistung lohnt. Ein wesentlicher Baustein dieser Trainings sind dann auch die GOFUS-Mitglieder – ehemalige und aktive Fußball-Profis, die damit etwas von dem zurückgeben wollen, was ihnen das Leben leichter gemacht hat. „Helden“ von damals und von heute also, deren Worte bei der Jugend Gewicht haben. Und Menschen wie Du und ich, die erfahren haben, dass man mit Talent, Fleiß und harter Arbeit alles erreichen kann. Dank der GOFUS-Mitglieder und -Förderer stellt die neue PLATZ DA!-Stufe bereits heute mehr als 100 Ausbildungs- und etwa 500 Praktikumsplätze allein für 2008 bereit. Ausbildungsplätze, die nach wie vor gerade für Hauptschüler dringend benötigt werden. Ab 2009 rechnen die GOFUS mit mehreren tausend Angeboten.

Mit der Initiative für Hauptschüler geht die GOFUS-Aktion PLATZ DA! bereits in die dritte Runde. Dieses lebensbegleitende Projekt, das vor zwei Jahren aufgesetzt wurde, will wirtschaftlich schwächer gestellte Kinder und Jugendliche entsprechend ihres Alters fördern. Alleine im Jahr 2007 sind im Rahmen der Aktion über 60 Spiel- und Bolzplatz-Projekte in Deutschland angestoßen worden; dahinter steckt ein Projektvolumen von weit mehr als 1.000.00,00 EUR.

Foto: Deutsche Bahn und GOFUS kooperieren bei Ausbildungs-Initiative /  GOFUS Sportmarketing GmbH







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*