Burgund: Tipps für Feinschmecker in der französischen Provinz


28 Aug 2008 [19:01h]     Bookmark and Share


Burgund: Tipps für Feinschmecker in der französischen Provinz

Burgund: Tipps für Feinschmecker in der französischen Provinz



Seltene Kunstwerke wie die Wandmalereien großer Meister der Schule von Fontainebleau sind hier zu sehen.

Das Schloss wurde vom Architekten Sebastiano Serlio erbaut und steht heute unter Denkmalschutz. Es wurde seit 1999 in mehreren Schüben instandgesetzt und ist heute Rahmen für jede Art von Kulturveranstaltungen wie Ausstellungen, Konzerte, nächtliche Führungen, Antiquitätenmessen.

Die Kurse finden statt in edlen Gemäuern, in denen im 17. Jahrhundert der 1. Marquis de Louvois Ludwig XIV. empfangen hat, und werden von talentierten und begeisterten Küchenchefs geleitet. 2008 bietet Judicael Ruch Kurse an, ein Mann, der eine internationale Karriere, unter anderem einige Jahre im Plaza Athénée, hinter sich hat. Während des zwei bis drei Stunden dauernden Kurses wird den Teilnehmern auf spielerische und pädagogische Weise gastronomische Kunst nahe gebracht. Anschließend dürfen die drei vorgestellten Gerichte entweder im gelben Salon oder in der alten Küche verzehrt werden. Der Kurs selber findet in kürzlich restaurierten und speziell für diese Gelegenheit ausgestatteten Räumen statt.

2 Kursdaten werden 2008 noch angeboten: 3. September und 1. Oktober, jeweils 10 bis 13 Uhr. Kosten einschließlich Mittagessen mit begleitenden Weinen von Bourgogne Laroche: 130 € pro Person.

Ganzjährig werden auf Anfrage auch Gruppenkurse (8 – 12 Personen) über zwei Stunden oder länger angeboten.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *