NH-Hotels: Arabisches Frühstück


24 Jul 2006 [10:40h]     Bookmark and Share




Jetzt können sich auch arabische Gäste auf heimatliche Spezialitäten freuen

Frankfurt/Main – Frühstücken wie in den Erzählungen der Scheherazade? Gerüche, Gewürze und Zutaten wie auf einem arabischen Basar? Das kann man ab sofort im NH Frankfurt-City erleben: Neben seinem reichhaltigen NH-Frühstücksbuffet bietet das Frankfurter Flaggschiff der spanischen Hotelgruppe NH Hoteles nun auch ein arabisches Frühstück an. Damit entwickelt sich das Hotel an der Vilbeler Straße zu einem internationalen Frühstücks-Geheimtipp in der Frankfurter Hotelszene. Erst im März 2006 führte Harald Peters, Hoteldirektor NH Frankfurt-City, ein japanisches Frühstück ein. „Frankfurt ist eine der internationalsten Städte in Deutschland, mit einer entsprechenden Besucherstruktur. Was liegt da näher als unseren Gästen auch Frühstücksvariationen aus ihrer jeweiligen Heimat anzubieten?“, erklärt Harald Peters. „Und auch deutsche Gäste probieren gerne einmal etwas Exotisches. So ist unseres japanisches Frühstück beileibe nicht nur bei Japanern gefragt.“

Das arabische Frühstück besteht aus Foul mit den klassischen Beilagen Harrisa (feurig-scharfe Gewürzmischung), Kreuzkümmel, gehackten Zwiebeln, rote und grüne Paprika sowie saurer Sahne und Zitrone. Natürlich darf auch der traditionelle Houmos nicht fehlen – Kichererbsenbrei mit Sesampaste. Arabische Pickles, Truthahnschinken, gebratene Poulardenbrust, Labneh (Quark mit Olivenöl), Schafskäse, Tomaten, Gurken, fein würzige Minzblätter, Oliven und frisches Fladenbrot runden das Angebot ab.

Auch für den bevorstehenden Ramadan, der in diesem Jahr um den 25. September beginnen wird, hat sich das NH Frankfurt-City bereits gerüstet: Während der religiösen moslemischen Fastenzeit bietet das Hotel sowohl „Iftar“ als auch „Suhur“ an. „Iftar“ ist die tägliche Mahlzeit, die gegen 17.30 Uhr serviert wird und aus Datteln, Tamarinensaft oder Ayran, arabischer Linsensuppe, Schafskäse, Oliven Houmos, Fladenbrot, Lamm-Byriani mit Joghurt sowie frischen Früchten besteht. „Suhur“ ist das erste Frühstück vor dem ersten Morgengebet und beinhaltet kalte und lauwarme Milch, Fladenbrot, gekochte Eier, Käse, Geflügelwürste, Oliven, Tee und Kaffee.

Als weiteren besonderen Service bietet das NH Frankfurt-City seinen arabischen Gästen einen Gebetsteppich sowie den Koran an. Darüber hinaus liegen die für Frankfurt gültigen Gebetszeiten in den Hotelzimmern aus.

Das 2003 neu eröffnete NH Frankfurt-City der spanischen Hotelgruppe NH Hoteles (Madrid) hat 256 Zimmer, inklusive Suiten sowie Executive-Zimmer und verfügt über fünf Tagungsräume. Mit seinem Restaurant und seiner Bar sowie den hohen Service- und Qualitätsstandards von NH Hoteles entspricht das NH Frankfurt-City den Anforderungen und Wünschen des modernen Geschäftsreisenden: Drei unterschiedliche Internetzugänge sind beispielsweise in allen Zimmern Standard. Den weiblichen Ansprüchen werden die „Women Style“-Zimmer mit besonderen Pflegeaccessoires gerecht. Für Entspannung sorgt ein kostenfreier Wellness-Bereich mit Fitnessraum, Sauna, Solarium und Dampfbad.

Über NH Hoteles
Der NH Hoteles Konzern (www.nh-hotels.com) ist der drittgrößte Business-Hotel-Betreiber in Europa. NH betreibt zurzeit 263 Hotels mit 38.182 Zimmern in 19 Ländern in Europa, Lateinamerika und Afrika. Derzeit befinden sich 22 neue NH-Projekte mit ca. 4.000 Zimmern in der Entwicklung. NH Hoteles ist bekannt für seine hohen Qualitäts- und Servicestandards sowie seine Liebe zum Detail bei Ausstattung, Restaurants und Technologie. Die NH-Hotels sind speziell auf Geschäftsreisende ausgerichtet, sodass diese in einer komfortablen Umgebung wie im eigenen Büro arbeiten oder sich einfach wie zu Hause fühlen können. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Unternehmen auf seine Gastronomie. In jedem einzelnen Haus bietet die Küche höchste Qualität an. Der berühmte spanische Koch Ferrán Adrià, Gründer des Restaurants El Bulli, kreierte eigens für NH Hoteles neue F&B-Konzepte: das so genannte „nhube“, das Gastronomie, Unterhaltung und Hotel miteinander kombiniert und in Einklang bringt, sowie „Fast Good“. Die NH-Gruppe ist an der Madrider Börse notiert und gehört dem Stoxx Europe 600 an sowie dem Morgan Stanley Capital International (MSCI).

Sollten Sie Zeit, Interesse und Lust haben, sind Sie selbstverständlich jederzeit im NH Frankfurt-City willkommen, um die verschiedenen Frühstücksvarianten auszuprobieren. Über eine Terminabstimmung würden wir uns sehr freuen.







  • Palma.guide


Adresse
Martina Züngel-Hein
NH Hoteles Presse- und Informationsbüro Deutschland
c/o MZ Communications
Schleusenweg 5, 61206 Wöllstadt
Tel.: 06034-931264, Fax: 06034-931263

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*