Erstmals mehr als 100.000 Deutsche nach Chicago und Illinois


04 Jul 2008 [13:20h]     Bookmark and Share


Erstmals mehr als 100.000 Deutsche nach Chicago und Illinois

Erstmals mehr als 100.000 Deutsche nach Chicago und Illinois



Erstmals sind mehr als 100.000 deutsche Gäste nach Chicago und in den Bundesstaat Illinois gereist.

Wie eine soeben veröffentliche, detaillierte Statistik der US-Regierung für das Jahr 2007 belegt, kamen 102.000 Bundesbürger in die Metropole am Lake Michigan und in den Midwest-Staat, was gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von sechs Prozent darstellt (96.000 Besucher). Die Gäste aus Deutschland blieben im Durchschnitt vier Tage in Chicago und Illinois und gaben bei ihrem Aufenthalt 131 US-Dollar am Tag aus (nicht berücksichtigt sind in der Statistik die Anreise/Flugkosten).

In der Regel planten die Besucher ihren Midwest-Trip etwa drei Monate im Voraus. Sightseeing und Shopping galten als die wichtigsten Gründe für die Reise zur Architektur-Metropole Amerikas, aber auch Lifestyle, die Vielfalt der Chicagoer Gastronomie sowie das Wiedersehen mit Freunden und Verwandten waren für die Entscheidung ausschlaggebend. Mit dem Aufkommen von mehr als 100.000 Gästen liegt Deutschland nach Großbritannien auf Platz 2 in der Statistik der Übersee-Besucher, gefolgt von Japan, Indien, Süd-Korea und China.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*