Radeln, wo der Spargel wächst


12 Jun 2008 [11:20h]     Bookmark and Share


Radeln, wo der Spargel wächst

Radeln, wo der Spargel wächst



Neues Ameropa-Angebot: 7-tägige individuelle Radtour entlang der Niedersächsischen Spargelstraße – Jeden Samstag bis 4. Oktober

Abends schlemmen und am nächsten Tag die Kalorien wieder abstrampeln – aber nicht im Fitness-Studio, sondern auf einem richtigen Fahrrad entlang der Spargelstraße in der schönen Lüneburger Heide. Das klingt gut und ist gut. Ameropa hat es ausprobiert und die siebentägige Radtour neu ins Programm genommen.

Die Tour beginnt in Celle. Geradelt wird bei freier Zeiteinteilung auf Tagesetappen von 35 bis 65 Kilometern auf ausgeschilderten Wegen ohne nennenswerte Steigungen. Die Route führt entlang der Aller durch idyllische Bauerndörfer, Wiesen, Heideflächen, Naturparks und Wälder. Die Übernachtungshotels befinden sich in Celle, Uetze, Gifhorn, Uelzen und Hermannsburg, hübschen Städten und Städtchen mit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen. Das Gepäck wird von Unterkunft zu Unterkunft befördert. Abends erwartet die Gäste ein Spezialitäten-Abendessen, denn die Niederländische Spargelstraße ist nicht nur für den Spargel berühmt, sondern auch für frischen Matjeshering, leckere Heidschnucke, Heidebachforellen und Pilze aus der Region.

Die Radtour kostet pro Person ab 605 Euro, saisonale Zuschläge entfallen. Im Reisepreis enthalten sind sechs Übernachtungen im Doppelzimmer/Frühstück, das tägliche Spezialitäten-Abendessen, Gepäcktransfer, Karten- und Informationsmaterial. Wer ein Mietrad benötigt, zahlt für ein Tourenrad mit 3-Gang-Schaltung einen Aufpreis von 59 Euro. Reisebeginn ist jeden Samstag ab sofort bis 4. Oktober.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*