Neuntägiges Wanderfestival im Peak District


24 Apr 2008 [15:01h]     Bookmark and Share


Neuntägiges Wanderfestival im Peak District

Neuntägiges Wanderfestival im Peak District



Touren durch spannende Landschaften lassen Wanderherzen höher schlagen

Wer die besondere Natur im Peak District – dem größten Nationalpark Englands – einmal aus einer neuen Perspektive erleben möchte, sollte schnellstens seinen Rucksack packen und sich im April aufmachen zum Walking Festival 2008. Neun Tage lang werden unter Führung einheimischer Fachleute die verschiedensten Wandertouren mit diversen Schwierigkeitsgraden angeboten.

Ob Sie sich nun für Essen und Trinken, Geister, seltene Vögel oder das Kulturerbe der spektakulären Region in den East Midlands interessieren – im breiten Angebot an Themen findet man sicher für jeden Geschmack und jedes Alter die passende Tour und erfährt obendrein auch ein paar interessante Daten und Fakten über das Gebiet. Oder wussten Sie bereits, dass es im Peak District 42.000 Kilometer an Trockensteinmauern gibt – genug um einmal die Erde zu umrunden?!

Wenn Sie sich beispielsweise für die tropischen Lagunen und Vulkane begeistern, die für die heutige Geologie des Tideswell Tals verantwortlich sind, dann können Sie am Sonntag, den 20.April, unter Führung eines einheimischen Rangers eine neun Kilometer lange, spannende Wanderung durch die unterschiedlichen Gesteinswelten miterleben. Die Teilnahme ist – wie bei vielen anderen Touren auch – kostenlos. Einige der Gruppentouren werden mit einem Unkostenbeitrag zwischen zwei bis zehn Euro pro Person berechnet.

Das abwechslungsreiche Festival-Programm führt die Wanderer außerdem durch Moor- und Waldlandschaften, Höhlen und Steinbrüche. Kinder dürfen sich auf Klettertouren und spannende Schnitzeljagden freuen. Weiteres Highlight für die ganze Familie sind die Wandertouren, bei denen Geschichtenerzähler die Strecken in ein lebendiges Märchen verwandeln. Wer eine echte Herausforderung sucht, kann sich auf dem Limestone oder Pennine Way, den zwei anspruchsvollsten Wanderrouten, den Gewalten der Natur aussetzen. Auf den etwas gemütlicheren Wanderer warten Spaziergänge zu Schlössern oder kleinen Marktstädtchen. Die beeindruckende Landschaft des rund 1.500 Quadratkilometer großen Nationalparks besticht durch ihre außergewöhnliche Vielfalt.

Detaillierte Informationen zum Festival sowie Tipps zu den Unterkünften finden Interessierte unter discovereastmidlands.de.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*