Qatar Airways stellt Expansionskurs für das Jahr 2008 vor


17 Mrz 2008 [11:10h]     Bookmark and Share


Qatar Airways stellt Expansionskurs für das Jahr 2008 vor

Qatar Airways stellt Expansionskurs für das Jahr 2008 vor



Auf der weltweit größten Reisemesse ITB in Berlin kündigte die Airline mit Sitz in Doha neue Ziele und deutliche Frequenzerhöhungen auf vielen Strecken weltweit an

Berlin/Doha – Expansionsstrategie für den Sommer 2008. Der deutliche Ausbau der Flotte von derzeit 62 auf 70 Flugzeuge bis zum Jahresende ermöglicht es Qatar Airways, neue Destinationen in ihr aktuell 81 Städte umfassendes Streckennetz aufzunehmen und die Kapazitäten zu zwölf bereits bestehenden Zielen deutlich zu erweitern. Dies kündigte Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways, auf einer Pressekonferenz zu Beginn der ITB in Berlin an. Die rasch wachsende Airline bietet ihren Fluggästen damit mehr Wahlmöglichkeiten und Flexibilität bei der Reiseplanung.

Erste neue Destination in diesem Jahr ist die chinesische Stadt Guangzhou unweit von Hongkong: Am 31. März 2008 startet der erste Flug zwischen Doha, dem Drehkreuz von Qatar Airways, und der chinesischen Handelsmetropole.  Der zweite Strecken-Launch 2008 führt in die größte texanische Stadt Houston. Die Öl- und Erdgasmetropole wird ab dem 10. November 2008 als drittes US-Ziel das Streckennetz von Qatar Airways komplettieren.
Für mehr Auswahlmöglichkeiten bei der Reiseplanung sorgen auch zusätzliche Flüge zu zahlreichen bereits bestehenden Destinationen im weltweiten Streckennetz von Qatar Airways. So werden unter anderem die Flugfrequenzen nach London und Beirut, nach Johannesburg und Lagos in Afrika, nach Seoul und Islamabad in Asien und ebenfalls nach New York ausgebaut. London Heathrow erhält ab dem 30. März 2008 einen weiteren täglichen Flug, womit die Kapazität auf insgesamt 28 Flüge pro Woche wächst. Beirut wird ab dem 30. März 2008 zweimal täglich angeflogen, ein Zuwachs von sieben auf 14 Flüge pro Woche. Die Frequenzen nach Johannesburg im Süden Afrikas werden ab 1. August 2008 von vier auf sieben Flüge pro Woche erhöht. Einen weiteren wöchentlichen Flug erhält auch die US-Metropole New York. Qatar Airways fliegt ab dem 5. Mai 2008 sechsmal pro Woche den Flughafen Newark in New York an. In den nächsten Jahren sollen zudem weitere Ziele in Deutschland aufgenommen werden. Derzeit bietet Qatar Airways 24 Flüge pro Woche ab den Städten Frankfurt (zehnmal pro Woche), München (täglich) und Berlin (täglich) an.

Während der ITB in Berlin, der weltweit größten Reisemesse, bekräftigte Akbar Al Baker: „Qatar Airways bereitet sich auf ein weiteres Jahr starker Expansion vor. Unsere Flotte wird zum Jahresende 2008 von 62 auf insgesamt 70 Flugzeuge wachsen. Bis 2013 werden wir die Flotte mit 110 Flugzeugen nahezu verdoppelt haben.“ Auch das Streckennetz werde deutlich erweitert, unterstrich der CEO von Qatar Airways: Statt derzeit 81 Destinationen wird die Airline um das Jahr 2010 mehr als 100 Städte auf dem gesamten Globus anfliegen.

„Unser Wachstum bei der Flotte gibt uns mehr Handlungsspielraum. So können wir neben der Aufnahme neuer Verbindungen auch die Kapazitäten innerhalb des bestehenden Netzes ausbauen und damit unseren Kunden weiter entgegen kommen“, erklärte Akbar Al Baker. Ab März 2008 werden insgesamt zwölf Städte weltweit zusätzliche Flüge erhalten. „Es stehen noch 200 Bestellungen für neue Maschinen aus, darunter 80 brandneue Airbus A350 sowie 60 Flugzeuge des Typs Boeing 787.“ Ab Juli 2008 werde die Fluggesellschaft mindestens ein neues Flugzeug pro Monat in Dienst stellen können.
Im Oktober 2008 wird die erste Boeing 777-200LR (Longe Range) an Qatar Airways übergeben. „Dieses Flugzeug ist in der Lage, mehr als 17 Stunden ohne Zwischenstopp zu fliegen“, so der CEO. Der Jet wird ab November 2008 auf der neuen Verbindung zwischen Doha und Houston eingesetzt, die dann eine der längsten Nonstop-Verbindungen weltweit ist. „Unsere Fluggäste werden auf ihrem Flug nach Houston Komfort und Service auf höchstem Niveau genießen“, ergänzte Akbar Al Baker. „Der hochmoderne Boeing 777-Jet sowie Doha als geographisch günstig gelegenes Drehkreuz ermöglichen es Qatar Airways künftig, nahezu jeden Zielflughafen der Welt zu erreichen.“

 

Übersicht: Expansionspläne 2008

Frequenzerhöhungen ab Doha nach:

London-Heathrow    Anstieg von 21 auf 28 wöchentliche Flüge (4x täglich) ab 30. März

Beirut                        Anstieg von 7 auf 14 wöchentliche Flüge (zweimal täglich) ab 30. März

Bahrain                      Anstieg von 40 auf 42 wöchentliche Flüge ab 30. März

Genf                           Anstieg von 5 auf 6 wöchentliche Flüge ab 5. Mai

Islamabad                  Anstieg von 2 auf 4 wöchentliche Flüge ab 30. März

Istanbul                     Anstieg von 5 auf 6 wöchentliche Flüge ab 30. März

Johannesburg          Anstieg von 4 auf 7 wöchentliche Flüge (täglich) ab 1. August

Lagos                         Anstieg von 3 auf 4 wöchentliche Flüge ab 31. März


Lahore                       Anstieg von 2 auf 4 wöchentliche Flüge ab 30. März

Mailand                      Anstieg von 4 auf 7 wöchentliche Flüge (täglich) ab 1. Mai

New York                  Anstieg von 5 auf 6 wöchentliche Flüge ab 5. Mai

Seoul (via Osaka)    Anstieg von 6 auf 7 wöchentliche Flüge (täglich) ab 30. März

Neue Strecken 2008:

Doha – Guangzhou  4 wöchentliche Flüge ab 31. März, zusätzlicher 5. Flug ab 1. Mai

Doha – Houston        3 wöchentliche Flüge ab 10. November, ab Dezember täglich







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*