PANAMA: LATEINAMERIKAS GEHEIMTIPP FÜR 2008


25 Feb 2008 [14:15h]     Bookmark and Share


PANAMA: LATEINAMERIKAS GEHEIMTIPP FÜR 2008

PANAMA: LATEINAMERIKAS GEHEIMTIPP FÜR 2008



Erweitertes Flugstreckennetz und neue Hotels machen Panama zu einem attraktiven Reiseziel für
deutsche Touristen

Panama – Durch den Ausbau des Flugstreckennetzes der niederländischen Airline KLM rechnet das Panamaische Tourismusinstitut (IPAT) in diesem Jahr mit einem deutlichen Plus an europäischen Touristen. Während in 2007 insgesamt 81.468 Besucher aus EU-Ländern in das mittelamerikanische Land kamen, soll sich die Anzahl der Panamaurlauber in diesem Jahr um ganze 35 Prozent erhöhen.

Die Grundlage für den wachsenden Tourismusmarkt Panamas liefert die deutlich verbesserte Erreichbarkeit der Destination. Mit Direktflügen ab dem 30. März 2008 vom Flughafen Schiphol in Amsterdam zum Airport Tocumen hat das Reiseziel insbesondere für deutsche Urlauber an Attraktivität gewonnen. Panama wird von der KLM zunächst dreimal wöchentlich angeflogen. Von dieser Anbindungsmöglichkeit und der strategisch günstigen Lage des zentralamerikanischen Drehkreuzes Tocumen sollen sowohl Fluggäste aus Europa als auch weltweit profitieren.

„In diesem Jahr stehen Panamatouristen aus Deutschland für uns an erster Stelle“ sagt Carl-Fredrik Nordström, Panamas stellvertretender Tourismusminister. „Die Eröffnung neuer Flugrouten ist für uns von entscheidender Bedeutung und ein zentrales Ziel von IPAT. Somit ist das Abkommen mit der KLM ein wichtiger Schritt, um Panama für deutsche Touristen attraktiver zu machen. Wir wissen, dass europäische Urlauber fremde Kulturen erleben wollen und zunehmend exotische und außergewöhnliche Fernreiseziele wählen. Deswegen haben wir 30 Prozent unseres weltweiten Marketing Budgets 2008 für diese Region vorgesehen“.

Die Hotelkapazitäten werden dieser positiven Entwicklung entsprechend angepasst. Bis Ende 2008 entstehen so weitere 2.920 Hotelzimmer durch Neueröffnungen und Erweiterungen von internationalen Hotelketten sowie mehreren neuen Boutiquehotels weltbekannter Hoteliers.

Nordström verwundert es kaum, dass die internationale Lifestylepresse in Panama das neue Reise-Highlight sieht: „In diesem Jahr finden in Panama viele spannende Veränderungen und Entwicklungen statt. Wir freuen uns nicht nur auf die Eröffnung weiterer Spitzenhotels, sondern sehen der Einweihung des von Frank Gehry entworfenen Museums der Artenvielfalt mit Spannung entgegen.“
Das architektonisch eindrucksvolle Museum widmet sich der Artenvielfalt Panamas. Wer die reiche Natur des Landes jedoch hautnah erleben möchte, hat dazu beispielsweise im Nationalpark Darien Gelegenheit. Der größte Nationalpark Lateinamerikas verfügt über die weltweit zweitgrößte Artenvielfalt und gehört zu Panamas zehn Hauptattraktionen. Zu diesen zählen auch die über eintausend panamaischen Inseln, die wunderschönen Sandstrände an der Pazifik- und Atlantikküste des Landes, das beeindruckende Kulturerbe aus der Kolonialzeit und nicht zuletzt der weltberühmte Panamakanal.

Neben Naturschauspielen beeindruckt Panama seine Besucher mit dem pulsierenden Leben der Metropolen. So ist das restaurierte  historische Zentrum von Panama Stadt mit seinen Boutiquen und trendigen, in Villen aus der Kolonialzeit eingerichteten Cafes ein Genuss für die Sinne. Wer nach all den historischen Highlights Lust auf Modernes bekommen hat, kommt auf den neu erbauten Shoppingmeilen von Panama Stadt auf seine Kosten.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*