Lufthansa eröffnet Lounge am Flughafen Zürich


23 Jan 2008 [08:01h]     Bookmark and Share


Lufthansa eröffnet Lounge am Flughafen Zürich

Lufthansa eröffnet Lounge am Flughafen Zürich



Die Lufthansa-Tochter Swiss hat an ihrem Hauptumsteigepunkt in Zürich investiert, um LH- und Swiss-Gästen einen besseren Service zu bieten. Die Airline, die von Schweizern gerne als Nachfolgeunternehmen der früheren Swissair gesehen wird, war in letzter Zeit wegen Servicedefiziten in die Schlagzeilen geraten.

Noch bevor am frühen Abend in Anwesenheit des heutigen Swiss-Chefs Christoph Franz die Eröffnungsfeier am Flughafen Zürich stattfand, teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung für schweizer Medien verschiedene Neuerungen mit. Im Mittelpunkt stand dabei die neue First Class Lounge, die den Gästen in Zukunft einen erhöhten Komfort und deutlich mehr Privatsphäre bieten soll. Ein  modernes Airport Ticket Office und die vergrösserte und neu gestaltete First Check-in Lounge wurden gleichzeitig eingeweiht.

Nach Unternehmensangaben wurden erhebliche Mittel in die Modernisierung und Erweiterung der Lounges investiert. Nach Genf und New York JFK zog damit nun auch Zürich nach. Seit wenigen Wochen kommen die First Class Passagiere der Lufthansa und Swiss sowie HON Circle Mitglieder in den Genuss der neuen First Class Lounge. Grössten Wert wurde bei deren Planung auf viel Privatsphäre für die Kunden gelegt: Abtrennbare VIP-Bereiche, Business Büros mit modernen Laptops, “inklusive gratis Internetverbindung”, so die Swiss, sowie Tageszimmer mit Duschen sollen ungestörtes Arbeiten oder Entspannen ermöglichen.

Mit einer Bibliothek, einem TV Bereich und einer grossen Auswahl an internationalen Zeitungen ist auch für Unterhaltung gesorgt. Zudem erwartet die Gäste in den etwa 650 Quadratmeter großen Räumlichkeiten ein deutlich erhöhter Komfort als zuvor. Die Möbel stammen vom deutschen Möbelhersteller Vitra.

Durch das Design will sich Lufthansa-Swiss mit der neuen First Class Lounge von der Konkurrenz abheben. So sollen beispielsweise die Wände durch die Verwendung von  Kalkstein aus der Schweiz einen ganz besonderen  schweizerischen Touch erhalten.

Neu steht in Zürich First Class Passagieren unter anderem die Möglichkeit des Pre-Flight Dining offen, falls sie eine Mahlzeit vor Abflug bevorzugen.

Auf der Menükarte können die Gäste zwischen einheimischen sowie internationalen Köstlichkeiten wählen, zum Beispiel Kalbfleischgeschnetzeltes an Thymian-Pilzrahmsauce, Polenta Bramata und saisonales Gemüse – genannt Charninia Engiadinaisa.

Schneller und kompetenter Service am Boden
Damit First Class Passagiere vor Abflug mehr Zeit in der Lounge verbringen können, steht ihnen endlich auch ein vergrösserter Check-in Bereich zur Verfügung, was die Bedienung deutlich beschleunigen soll.

Die neue First Class Check-in Lounge offeriert den Gästen zusätzliche Schalter in vom Terminal getrennten Räumlichkeiten. Neben einem besonderen Design, welches in Anlehnung an einen Flugzeugrumpf entstanden ist, erwartet First Class Kunden ein exklusiver Service und komfortable Sitzgelegenheiten.
 
Ebenfalls neu ist das topmoderne Airport Ticket Office, welches deutlich mehr Platz bietet und allen Fluggästen zur Verfügung steht. Die Trennung von Business und Economy Class Ticket Schaltern ermöglicht eine schnellere Bedienung und kompetente Beratung. 

Die Neueröffnungen am Flughafen Zürich sollen einen weiteren Schritt in der langfristigen Ausweitung und Verbesserung des Service am Boden darstellen. Was auch andernorts schon seit langem erkannt wurde, hält nun auch bei der Swiss Einzug: “Die Reise unserer Kunden fängt schon vor dem Abflug an. Deshalb bietet Swiss ihnen bereits am Boden Top-Qualität”, versichert der ehemalige Bahn-Manager Christoph Franz.

In der ersten Jahreshälfte 2008 stehen zwei weitere Neueröffnungen in Zürich an. Mit der Miles&More Senator und der Business Class Lounge entsteht auf einer Gesamtfläche von 3000 Quadratmetern ein einzigartiger Lounge-Bereich, in dem sich die Kunden wie zu Hause fühlen können.
 
Verbesserungen auch an Bord
Die Airline betonte auch laufend bestrebt zu sein, Produkt und Service an Bord zu verbessern. Erst vor wenigen Wochen hatte das Unternehmen mit einem Personalengpass zu kämpfen, wodurch auf manchen Flügen ein Flugbegleiter weniger eingesetzt werden musste. Ein Jahr zuvor war Stewardessen um Mitte Vierzig das Verlassen des Unternehmens nahegelegt worden. Aktuell sucht die Swiss neue Mitarbeiter.

Bei der Verpflegung wird neu an Bord der Swiss nun Balik Rauchlachs und eine grosse Auswahl exklusiver Käsesorten ins Angebot der First Class aufgenommen. Diese kulinarischen Neuerungen ergänzen das Gastronomiekonzept “Swiss Taste of Switzerland”.

Auf Langstreckenflügen können Business Class Kunden zudem ab März ein individuell zusammengestelltes Frühstück geniessen. Auch für gute Unterhaltung während des Fluges ist gesorgt. Den First Class Passagieren steht eine grössere Auswahl an Magazinen zur Verfügung und die Kopfhörer mit einer neuartigen, Lärm reduzierenden Technologie sorgen für ein noch besseres und geräuschfreies Klangerlebnis.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*