Früh buchen oder Last Minute: Die Deutschen entscheiden sich unabhängiger als gedacht


31 Dez 2007 [08:57h]     Bookmark and Share


Früh buchen oder Last Minute: Die Deutschen entscheiden sich unabhängiger als gedacht

Früh buchen oder Last Minute: Die Deutschen entscheiden sich unabhängiger als gedacht



Der Online-Reiseservice von Opodo hat in einer Umfrage 463 Kunden zum Buchungsverhalten befragt

Hamburg – Kälte und Schmuddelwetter sind der ideale Zeitpunkt für Reiseveranstalter, um die neuen Reisekataloge auf den Markt zu bringen. Nicht nur ein paar ausgewählte, sondern eine ganze
Flut an Reisekatalogen trifft derzeit bei den Kunden ein. Dabei gilt die Devise: Wer früh bucht, kann bis zu 40 Prozent sparen. Doch ein Großteil der Deutschen hält entweder gar nichts von den angepriesenen Frühbucherrabatten oder empfindet Last Minute Angebote als genauso günstig. Das ergab eine Online-Umfrage, die Opodo im Dezember unter seinen Kunden durchgeführt hat.

Auf die Frage, was sie von den derzeitigen Frühbucherrabatten
halten, antwortete ein Viertel der Kunden, dass dies für sie reine
Augenwischerei sei. Knapp ein Drittel waren der Meinung, dass sich Last Minute und Frühbucherrabatte preislich nicht unterscheiden. Die Meinungen spiegeln das Planungsverhalten der Deutschen wider: Die Hälfte aller Befragten plant seinen Urlaub nicht im Voraus, sondern reicht ihn übers Jahr verteilt ein.

Kein stundenlanges Stöbern in Katalogen während der Weihnachtszeit und auch kein kurzfristiges Kofferpacken in 2008 – die Hälfte der Deutschen weiß, wohin die nächste Reise gehen soll und plant sie gezielt zum nächsten anstehenden Urlaub.

Zu zweit in den Süden – aber bitte ganz individuell Fast 50
Prozent der Befragten reisen am liebsten in den Süden Europas und das nicht allein sondern mit dem Partner (56%). Dabei geht es bei der Planung in den deutschen Haushalten demokratisch zu: 42 Prozent entscheiden gemeinsam, welches Ziel angesteuert wird. Großer Wert wird auf eine individuelle Planung gelegt: 50 Prozent folgen dem derzeitigen Trend und stellen ihre Reisen nach dem Baukasten-Prinzip zusammen – Pauschalreisen treten in den Hintergrund.

Der Preis spielt dabei keine Rolle. Hauptsache das Preis-Leistungsverhältnis (45%) stimmt. Worauf allerdings geachtet
wird, ist die Lage des Hotels. 75 Prozent der Kunden gaben an, dass sie bei der Buchung genauestens darauf achten, wo sich ihr Hotel befindet – gefolgt von der Hotelkategorie (52%) und der gebuchten Fluggesellschaft (35%).

Sind die Deutschen überarbeitet? Wie schon die Umfrage im
September 2007 zeigte, wollen die Deutschen einfach ihre Ruhe im Urlaub genießen. 71 Prozent fahren in den Urlaub, um sich zu
entspannen und sich vom Alltagsstress zu erholen. Lediglich 17
Prozent wollen die Natur genießen oder Sport treiben. Nur ganze 7 Prozent nutzen ihren Urlaub, um sich mit Land und Kultur auseinander zu setzen und sich zu bilden.







  • Palma.guide


Adresse
Pressekontakt:
FAKTOR 3 AG
Maxi Pöpperl
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 67 94 46-93
Fax: +49 (0)40 67 94 46-11

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*