AIDA goes Hamburg: Elbmetropole wird Basishafen für Nordlandrouten


17 Mai 2006 [12:32h]     Bookmark and Share




Ab Sommer 2007 wird das Clubschiff AIDAvita von Hamburg aus in See stechen

Damit trägt AIDA Cruises, die Nummer Eins auf dem deutschen Markt für Seereisen, der positiven Entwicklung des Hamburger Hafens als Kreuzfahrtstandort Rechung. „Hamburg hat für uns großes Potential und steht schon seit längerer Zeit auf unserer Wunschliste“, erläutert Michael Thamm, President AIDA Cruises, die Entscheidung für den neuen Basishafen an der Elbe. „Hamburg ist als Ausgangshafen für die Nordland-Reisen von AIDAvita
optimal. Wir sehen in der Hansestadt mit ihrem Einzugsgebiet von rund fünf Millionen Einwohnern hervorragende Entwicklungschancen für AIDA.“

Zwischen dem 10. Mai und 11. September 2007 wird AIDAvita insgesamt 14 Mal vom Hamburger Hafen aus auf unterschiedlich langen Routen das Nordland bereisen. Die Saison startet und endet mit zwei fünftägigen Kurzreisen nach Norwegen, die AIDA Gäste nach Bergen, Ulvik und in den Eidfjord führen. Ab 15. Mai stehen eine siebentägige, zwei zehntägige und fünf 14 tägige Routen
ins Nordland auf dem Programm. Auf diesen Reisen läuft AIDAvita zusätzlich Destinationen wie den norwegischen Geiranger Fjord, das Nordkap und die isländische Hauptstadt Reykjavik an.

AIDAcara und AIDAdiva bereisen im Sommer 2007 auf mehreren Routen das westliche und östliche Mittelmeer. Zuvor geht AIDAdiva auf Jungfernfahrt von Hamburg nach Palma de Mallorca. AIDAaura steuert auf ihrem Rundkurs ab Warnemünde über die Ostsee die schönsten Ostseemetropolen an*.

*Der AIDA Sommerkatalog 2007 erscheint im August 2006. Die aufgeführten Reisen sind dann im Reisebüro und unter www.aida.de buchbar.







  • Palma.guide


Adresse
AIDA Cruises
Am Strande 3d
18055 Rostock
Tel. : +49 (0) 381 / 444-8026
Fax: +49 (0) 381 / 444-8025

http://www.aida.de/

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*