Im April beginnt wieder die Saison der Schwertwale im Nordwesten der USA


01 Mrz 2006 [16:13h]     Bookmark and Share


Im April beginnt wieder die Saison der Schwertwale im Nordwesten der USA

Im April beginnt wieder die Saison der Schwertwale im Nordwesten der USA



„Walfahrtsort“ bei Seattle: San Juan Island: Ab April heißt es an der Pazifikküste wieder „groß, größer, am größten“. Wale – die kolossalsten Lebewesen der Erde – haben seit jeher eine große Faszination auf alle Altersgruppen ausgeübt.

Kinder staunen ueber die schieren AusmaSSe, Erwachsene sind fasziniert von der ueberraschenden Eleganz dieser Kolosse. Schon allein deshalb wird ein Urlaub, bei dem man Wale in freier Wildbahn beobachten kann, garantiert zum unvergesslichen Erlebnis. Der US-Bundesstaat Washington an der noerdlichen Pazifikkueste gehoert zu jenen Regionen, in denen man verlaesslich mit dem Auftauchen der Meeressaeuger rechnen kann. Veranstalter vor Ort bieten Ausfluege an, bei denen die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.


Natur- und umweltbewusste Veranstalter, die in dieser Region Bootsfahrten zur Walbeobachtung durchfuehren, haben sich in der „Whale Watch Operators Association Northwest“ (WWOANW) zusammengeschlossen (www.NWWhaleWatchers.org) und dem Erhalt des Walbestandes in diesen Gewaessern verschrieben. Die Touren werden von ausgebildeten Fuehrern begleitet, die ueber umfangreiches Hintergrundwissen verfuegen – nicht nur zu den Tieren, sondern auch ganz konkret zu ihrem Vorkommen vor der Kueste von Washington. Damit ist sichergestellt, dass den Ausflueglern eine optimale Walbeobachtung mit sachkundigen Erlaeuterungen ermoeglicht wird und die Wale gleichzeitig in ihrem Verhalten und ihrem Tagesablauf nicht gestoert oder beeintraechtigt werden. Die Richtlinien des Verbandes gehen damit weit ueber die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Eines der Mitglieder ist der Veranstalter „San Juan Safaris“ (www.SanJuanSafaris.com), der seit elf Jahren auf der Insel San Juan, noerdlich von Seattle, beheimatet ist. Diese Insel unmittelbar an der Grenze zu Kanada ist zu einer Art „Walfahrtsort“ geworden, denn fuer die Zeit zwischen Mitte April und September haben hier rund neunzig Schwertwale ein Zuhause gefunden, und genau in diesem Zeitraum werden auch die Ausfluege taeglich angeboten. Da die praechtigen Schwertwale – nach ihrem lateinischen Namen Orcinus orca auch Orkawale genannt – nicht in Gefangenschaft leben, kann man ihr Auftauchen natuerlich nicht kontrollieren, aber auf neun von zehn Touren werden die Tiere gesichtet. Lohnen wird sich der Ausflug auf jeden Fall, denn neben Walen gibt es auch Seehunde und Tuemmler im Wasser und WeiSSkopfseeadler, Blaureiher oder Rotschwanzbussarde am Himmel zu entdecken.

Die drei- bis vierstuendigen Bootsfahrten in ueberschaubaren Gruppen von 18 bis 24 Personen kosten $59 (ca. Euro50) fuer Erwachsene und $39 (ca. Euro33) fuer Kinder und starten in der Hauptsaison taeglich um 11 Uhr (ab Roche Harbor) bzw. 13 Uhr (ab Friday Harbor). Waehrend des Sommers gibt es noch eine zweite Tour. Man sollte lediglich Sonnenschutz, Fernglaeser und Kameras mitbringen, rutschfestes Schuhwerk und eine Jacke sowie Kleinigkeiten zum Essen und Trinken – und schon kann die spannende Expedition beginnen!


Die etwas sportlicheren Naturfreunde koennen sich auch in einem Kajak auf den Weg zu den friedfertigen Meeressaeugern machen. Erfahrungen werden nicht vorausgesetzt, und auf die dreistuendigen Kajaktouren fuer Familien, die in der „Hauptwalperiode“ mehrmals taeglich veranstaltet werden, kann man bereits Kinder ab einem Alter von sechs Jahren mitnehmen. Der Preis liegt ebenfalls bei $59 pro Person. Fuer eine fuenfstuendige „Orkasuche“ per Kajak – zum Preis von $75 (ca. Euro63) – liegt das Mindestalter bei 13 Jahren.

Man erreicht San Juan Island zum Beispiel von Seattle aus mit einer anderthalbstuendigen Autofahrt nach Anacortes und einer halbstuendigen UEberfahrt mit der Faehre zum Friday Harbor. Die Fahrten beginnen entweder gleich hier oder am Roche Harbor auf der Westseite der Insel. Hier liegt auch das Roche Harbor Resort, ein familiengerechtes Hotel mit vielen Freizeiteinrichtungen fuer groSS und klein – vom Tennisplatz bis zum Swimming Pool. Insbesondere die jungen Gaeste werden hier verwoehnt mit Schaukeln, Klettergeruesten, einem eigenen Schwimmbecken und viel Rasenflaeche zum Austoben.

Wer sich nicht ganz seetuechtig fuehlt, hat sogar die Moeglichkeit, die Wale von der Kueste aus zu beobachten. Einen hervorragenden Aussichtspunkt zur Beobachtung von Schwertwalen findet man an der Westseite von San Juan Island im eigens eingerichteten „Whale Watch Park“. Fuer Grauwale hingegen gelten Westport in Grays Harbor und Ilwaco an der Muendung des Columbia River als – buchstaeblich – „aussichtsreiche“ Stellen, an denen diese Tiere vor allem im Maerz zu sehen sind.

Bildhinweis: Das zur Meldung abgebildete Foto wurde nicht vom Autor der Meldung publiziert. Fuer Nutzungsanfragen zu diesem Bild wenden Sie sich bitte an den Systemadministrator der Webseite unter Nennung der Artikelreferenznummer.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *
    *