Haute Cuisine auf Mallorca


20 Nov 2010 [12:32h]     Bookmark and Share


Haute Cuisine auf Mallorca

Haute Cuisine auf Mallorca



Hotelfachschule in Palma bietet qualifizierte Ausbildung zum Fachwirt an

 

Haute Cuisine auf Mallorca

 Hotelfachschule in Palma bietet qualifizierte Ausbildung zum Fachwirt an

Palma . Monika Farré ist über den Andrang der Neulinge nicht überrascht. Das aktuelle Ausbildungsjahr hat gerade begonnen. „Zurzeit sind es 500 Schüler, die an der Hotelfachschule eine Weiterbildung absolvieren. Immer mehr junge Leute nutzen die Möglichkeit, sich zum Hotelfachwirt ausbilden zu lassen,” stellt die Dozentin für Animation und Events erfreut fest. Die Institution in Palma auf Mallorca – sie wurde 1995 eröffnet – ist eine von drei staatlich finanzierten Hotelfachschulen in Spanien. Die anderen haben ihren Sitz in Barcelona und Santiago de Compostela.

 Voraussetzung für die Aufnahme ist der Hauptschulabschluss oder die Mittlere Reife. Auch arbeitslose Jugendliche können die einjährige Weiterbildung zur Hotelfachkraft nutzen. Unterrichtet wird in den Fächern Küche, Food & Beverage, Service, Unterkunft, Informatik und Lebensmittelkunde. Auch Fremdsprachen wie Deutsch und Englisch stehen auf dem Stundenplan. 90 Stunden wird theoretisch gebüffelt, 600 Stunden gehören der Praxis. 60 Prozent der Studiengebühren trägt das Tourismusamt der Balearen. Den Rest muss der Auszubildende selber aufbringen.

Rund 40 Fachkräfte, Chefköche und Sprachlehrer unterrichten an der Schule in Palma. Darunter auch einige deutsche und englische Dozenten. 350 Menüs bis hin zu Haut-Cuisine-Varianten verlassen pro Tag die zehn Lehrküchen der Fachschule. Sie werden in der Regel als Mittagstisch für Schüler und zahlende Gäste aufgetischt. Die Fachschule verfügt über eine Bibliothek mit Fachliteratur, Laborräume, Ausbildungsbars und Lehrrezeptionen. Auch ein großer Ballsaal gehört dazu. Er wird für Großveranstaltungen, Events und Festlichkeiten genutzt, bei denen die Auszubildenden Gelerntes unter Beweis stellen können. „Unsere Absolventen sind weltweit gefragte Kräfte,“ bilanziert stolz ihr Leiter Francisco Saspre. Ein Koch aus Palma’s Hotelfachschmiede, so Saspre, manage als Chef derzeit die Küche einer Großhotellerie auf Tahiti.

Günter von Saint-George







  • Palma.guide