Ideen für den richtigen Blick


01 Mar 2010 [19:52h]     Bookmark and Share


Ideen für den richtigen Blick

Ideen für den richtigen Blick



TUI Deko-Service: Schaufenster sollen Emotionen und Sehnsüchte wecken
Hannover. DFB-Trainer Joachim (Jogi) Löw lächelt lässig inmitten von blühendem Hibiskus den Passanten an. Bleibt er stehen, oder geht er weiter?

 

 

Ideen für den richtigen Blick

TUI Deko-Service: Schaufenster sollen Emotionen und Sehnsüchte wecken

 Hannover. DFB-Trainer Joachim (Jogi) Löw lächelt lässig inmitten von blühendem Hibiskus den Passanten an. Bleibt er stehen, oder geht er weiter? Das Konterfei des berühmten TUI-Werbepartners ist die aktuelle Hauptfigur einer Aktion für das Reiseziel Griechenland und einer griechischen Hotelkette. „Die Animation einer gefälligen Dekoration entscheidet, ob sich ein Kunde angesprochen fühlt und den Laden betritt“, weiß Nicola Thyssen, die seit elf Jahren die TUI-Agentur an der Dorfstraße in Meerbusch-Büderich leitet. Ihr Schaufenster wechselt alle vier Wochen das Gesicht. Die Ideen für neue Themen und Gestaltung legen kreative Köpfe und geschickte Hände des Deko-Serviceteams von TUI Deutschland fest. Sechs Mitarbeiterinnen in Hannover sorgen dafür, daß jedes Jahr bundesweit rund 70.000 Schaufenster mit jeweils zehn neuen Motiven bestückt werden. Dazu unterhält der Reisekonzern 38 in Deutschland verteilte Läger mit Dekorationsutensilien aller Art und ein Team mit knapp 100 selbstständigen Schauwerbegestalter. Sie betreuen die Schaufenster und Innenbereiche der Agenturen in regelmäßigen Rhythmus. Wie wichtig die Außenwirkung eines Reisebüros ist, unterstreicht Service-Leiterin Monika Schäfer, die seit 37 Jahren bei der TUI für den kundenfreundlichen Durchblick sorgt: „Wenn das Fenster als Visitenkarte eines Vertriebspartners ansprechend gestaltet ist, kann es die Umsätze steigern helfen und die Kundenbindung intensivieren.“ Den Erfolg für ein gutes Konzept sieht Monika Schäfer in dem Mut zu ungewöhnlichen Kombinationen. Ihr Credo: Reisen hat mit Emotionen und Sehnsüchten zu tun, da passen je nach Thema einladende farbige Großfotos und Leuchttürme, eingerahmt von Rosen, Lavendel und blühendem Klatschmohn, auch mal von einer Möwe, einem Zebra oder Bärenkopf gut ins Bild. Einige hochwertige Teile, die öfter zum Einsatz kommen, werden auch schon mal gesondert angefertigt oder eingekauft. Dekorationsanregungen holt sich Monika Schäfer durch Trendbeobachtung auf der Straße und in Schaufenstern anderer Branchen, beispielsweise in großen Kaufhäusern oder in einer kleinen Boutique um die Ecke. „Dann setzt sich unsere Abteilung zum Brainstorming zusammen, diskutiert und läßt die Gedanken nur so sprudeln.“ Zum Arbeitsumfang der kreativen Gestalter aus Hannover gehören auch Sonderaufträge der betreuten Vertriebsstellen, die mal eigene Themen visualisieren, Straßenfeste organisieren oder Hausmessen ausrichten wollen. Den Lohn der Mühen faßt Monika Schäfer so zusammen: „Wir wollen, daß sich unsere Agenturen von denen der Mitbewerber positiv abheben.“

Günter von Saint-George

 







  • Palma.guide