Von Köln/Bonn aus in den Orient Reiseveranstalter FTI baut Programm am Airport aus


05 Nov 2017 [13:18h]     Bookmark and Share


Von Köln/Bonn aus in den Orient Reiseveranstalter FTI baut Programm am Airport aus

Start eines Eurowings-Airbus



Nonstop in die Glitzer-Metropole im Wüstensand: Seit diesem Freitag können Passagiere des Reiseveranstalters FTI von Köln/Bonn nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten fliegen.

Köln/Bonn – Einmal wöchentlich geht es mit einer Boeing 757 der Condor in die Metropole am Persischen Golf. Das neue Angebot ergänzt das bereits bestehende Orient-Portfolio des Veranstalters am Köln Bonn Airport: Die Charter-Strecken nach Salalah im Oman und nach Hurghada in Ägypten sind bereits erfolgreich eingeführt.

„Wir freuen uns sehr über das ausgebaute Programm der FTI an unserem Airport. Reiseveranstalter wie dieser haben großen Anteil am Wachstum unseres Flughafens. Durch ihr Engagement reisen Fluggäste täglich gut betreut in die Ferne. Ab sofort auch nach Dubai.“, sagt Flughafenchef Michael Garvens.

Jeden Freitag geht es künftig von Köln/Bonn nach Dubai. Reisende erwartet dort die Atmosphäre einer pulsierenden, modernen Großstadt gepaart mit dem Flair des Orients. Touren in die Wüste, Shoppingtrips oder lange Tage am Strand: Dubai bietet Abwechslung für Besucher mit unterschiedlichsten Wünschen.

Bereits etabliert im Angebot der FTI am Köln Bonn Airport ist Salalah im Oman. Zweimal wöchentlich geht es mit einer Maschine der Eurowings in das Sultanat. Unkompliziert reisen Fluggäste so in die Stadt am Indischen Ozean. Salalah bedeutet übersetzt „Sonnenstrahl“ und macht seinem Namen für Reisende im Winter alle Ehre.

Viermal wöchentlich bringt der Veranstalter Fluggäste nach Hurghada in Ägypten – ebenfalls ein attraktives Ziel für alle, die im Winter der rheinischen Kälte entfliehen wollen.

Buchbar sind die Angebote auf der Webseite des Reiseveranstalters oder im Reisebüro. Im Programm ab Köln/Bonn sind außerdem klassische Sonnenziele wie Spanien und seine Inseln, Griechenland und die Türkei enthalten.

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*