Steigenberger Hotels – neuer Direktor in Gstaad


23 Sep 2010 [09:10h]     Bookmark and Share


Steigenberger Hotels – neuer Direktor in Gstaad

Steigenberger Hotels – neuer Direktor in Gstaad



Ferdinand T. Salverda leitet Steigenberger Hotel Gstaad-Saanen

Gstaad – Ferdinand T. Salverda (47) heißt der neue Direktor des Steigenberger Hotel Gstaad-Saanen. Der gebürtige Niederländer hatte zuletzt die Direktion des Ferien- und Seminar Hotel Parkhotel du Sauvage in Meiringen in der Schweiz inne.

Nach Abschluss der Hotelfachschule begann Ferdinand T. Salverda 1982 seine Karriere in der Hotellerie. Er ging in die Schweiz und sammelte dort Erfahrungen, unter anderem als Assistent des General Managers im Palace Hotel in Mürren im Berner Oberland. 1988 kam Salverda für zwölf Jahre nach Gstaad, wo er für verschiedene Hotels in unterschiedlichen Positionen tätig war. So lernte er seine heutige Wirkungsstätte, das Steigenberger Hotel Gstaad-Saanen kennen – damals als Konferenz & Banquetting Manager, Chef de Bar und später als Night Auditor und Hotel Sekretär. Im Alpine Classics Wellness Hotel Ermitage & Golf wirkte Salverda anschließend drei Jahre als F&B Manager. 1993 wechselte Ferdinand T. Salverda als Managing Director ins Grand Hotel Bellevue, bevor er 1999 die Funktion des Director of Sales & Marketing des Relais & Châteaux Grand Hotel Park übernahm.

Im November 2000 verließ Ferdinand T. Salverda Gstaad und wurde General Manager des Hotel & Kongress Center Thurgauerhof in Weinfelden. Von Juli 2002 an zeichnete er als General Manager für das Hotel & Kongress Center Kapplerhof in Ebnat Kappel verantwortlich. Vor seinem Wechsel ins Steigenberger Hotel Gstaad-Saanen führte Salverda von Mai 2005 bis Januar 2010 als General Manager das Ferien- und Seminar Hotel Parkhotel du Sauvage in Meiringen.

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net


Adresse
Steigenberger Hotel Group * Unternehmenskommunikation
Silke Herzog * Lyoner Straße 40 * D-60528 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69/665 64-464 * Fax: +49 69/665 64-424

Kontakt zum Verfasser der Nachricht:








Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*