Neues digitales Bezahlsystem ermöglicht schnelles Checkout-Verfahren für Kreuzfahrt-Passagiere


11 Mai 2018 [11:33h]     Bookmark and Share


Neues digitales Bezahlsystem ermöglicht schnelles Checkout-Verfahren für Kreuzfahrt-Passagiere

Foto: Carstino Delmonte



Genting Cruise Lines bietet Passagieren ein neues Bezahlverfahren beim auschecken an Bord. Damit können lange Wartezeiten vermieden werden.

Aschheim  – Dream Cruises und Star Cruises, Marken der Genting Cruise Line Division von Genting Hong Kong, kooperieren mit Wirecard, um einen nahtlosen Bezahlprozess zu bieten und so das Gäste-Erlebnis an Bord ihrer Schiffsflotte zu verbessern. Die Kooperation bildet die Grundlage für das Quick Pay Self-Checkout System, das an Bord der Kreuzfahrtschiffe World Dream und Genting Dream der Reederei Dream Cruises umgesetzt wird und in Kürze auch auf der SuperStar Virgo der Reederei Star Cruises verfügbar ist.

„Das Gäste-Erlebnis an Bord unserer Dream-Cruises-Flotte ist von großer Bedeutung und wann immer wir Reibungsverluste vermeiden und Prozesse optimieren können, ist dies ein großer Vorteil für unsere Passagiere,“ sagt der President von Dream Cruises, Thatcher Brown. „Durch unsere Kooperation mit Wirecard können wir nun einen der unbeliebtesten Aspekte von Kreuzfahrten vermeiden – das Schlangestehen am Ende des Urlaubs, um die Rechnung zu bezahlen. Mit unserem Quick Pay Self-Checkout System brauchen unsere Gäste nie mehr anzustehen und können ihre Rechnung mithilfe ihres Smartphones bequem von ihrer eigenen Kabine aus – oder einem beliebigen anderen Ort – bezahlen.“

Mit dem Quick Pay Self-Checkout System können Gäste ihre Finanzen während der Reise selbst kontrollieren – so können sie unter anderem vorab Ausgabenobergrenzen festlegen, Konten für Freunde und Angehörige verwalten, ihren Konsum während der Kreuzfahrt überwachen und am Ende der Reise ihre Rechnung begleichen.

Passagiere können Quick Pay einrichten, indem sie einfach die beim Check-in oder in ihren Kabinen zur Verfügung gestellten QR-Codes einscannen oder indem sie sich mit dem Internet-Netzwerk an Bord des Schiffes verbinden und die Quick-Pay-Option wählen. Ein breites Spektrum an Bezahlmöglichkeiten steht zur Verfügung, wie Alipay, Mastercard, Visa, American Express, Diners Club, JCB und Union Pay. Weitere Optionen werden in Zukunft hinzukommen. Mit der App können Gäste auch Obergrenzen für Ausgabenbeträge für sich und Familienangehörige oder Mitreisende festlegen, um die Kosten während ihres Aufenthalts an Bord im Griff zu behalten.

Gäste können ihre offenen Rechnungen auf zweierlei Weise begleichen: Für einen bequemen Express-Checkout wählt man im Rahmen der Funktion zur Festlegung von Obergrenzen einfach die Option „Auto Pay“, oder man begleicht alle unbezahlten Beträge manuell mithilfe der „Pay Now“-Funktion.

 

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*