AccorHotels startet eine Förderplattform zur Unterstützung der Agroforstwirtschaft


18 Dez 2017 [11:10h]     Bookmark and Share


AccorHotels startet eine Förderplattform zur Unterstützung der Agroforstwirtschaft

AccorHotels startet eine Förderplattform zur Unterstützung der Agroforstwirtschaft



Im Rahmen des Programms „Plant for the Planet” startet AccorHotels ab sofort eine Online-Plattform, die es den Teilnehmern ermöglicht, Agroforstprojekte in Ländern zu finanzieren, in denen das Unternehmen tätig ist. Die gemeinsam mit dem langjährigen Partner Pur Projet entwickelte Webseite zielt darauf ab, möglichst viele Menschen – neben den Gästen in den Hotels – für Agrarökologie zu sensibilisieren.

München – für den Start der Plattform wurden fünf Pflanzprojekte in fünf verschiedenen Ländern ausgewählt: Frankreich, Rumänien, Senegal, Indonesien und Peru. Die Teilnehmer können wählen, ob sie einen oder mehrere Bäume (z. B. Esche, Avocado, Eukalyptus, Mango, Baobab, Eiche, Birke oder Obstbäume) für sich selbst oder für andere pflanzen möchten. Der Preis liegt je nach Art und Land zwischen drei und zehn Euro pro Baum. Sobald der Kauf bestätigt ist, erhalten sie ein Pflanzzertifikat mit ihrem Namen, in dem die Baumart, der Standort und der Name des Landwirts, auf dessen Land der Baum oder die Bäume gepflanzt werden, aufgeführt sind.

Der Käufer oder der Beschenkte kann den Fortschritt des Projekts online verfolgen: Über die Einrichtung eines persönlichen Kontos im Bereich „My Forest“ erhält man Zugang zu Fotos und Videos, GPS-Koordinaten des Grundstücks, Informationen über den Hintergrund und die langfristigen Ziele des Projekts.

Seit 2009 unterstützt AccorHotels lokale Gemeinschaften und Kleinbauern mit dem Projekt „Plant for the Planet”. Mit Hilfe ihres Partners Pur Projet setzt sich die Gruppe dafür ein, Bäume am Rande oder im Herzen von Kultur- und Weideland zu pflanzen, um Ökosysteme zu erhalten bzw. zu regenerieren. Ziel ist es, den Übergang zu einer umweltfreundlicheren Landwirtschaft zu fördern und die Auswirkungen auf die Wasserqualität und die biologische Vielfalt zu reduzieren, die durch die landwirtschaftliche Produktion der in den Hotels konsumierten Lebensmittel verursacht werden.

„Plant for the Planet” wird zur Hälfte durch die Einsparungen bei den Wäschekosten finanziert, wenn Gäste, die mehrere Nächte bleiben, ihre Handtücher wiederverwenden. Derzeit nehmen weltweit mehr als 2.200 Hotels der Unternehmensgruppe an dem Programm teil. Bis heute wurden mehr als fünf Millionen Bäume in 26 Ländern gepflanzt. Die Unternehmensgruppe hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2021 die Pflanzung von zehn Millionen Bäumen zu finanzieren.

Diese Initiative steht im Einklang mit dem internationalen Programm Planet 21 zur nachhaltigen Entwicklung der Unternehmensgruppe.

Um die Förderplattform aufzurufen und mehr über die einzelnen Pflanzprojekte zu erfahren, klicken Sie auf die untenstehenden Links:

SOS Sahel, Senegal

Kopi Lestari Indonesien

Mihai Eminescu Trust, Rumänien

Alto Huayabamba, Peru

Pur Hexagone, Frankreich

 







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*