26 Prozent der Deutschen wählen für längere Reisen meistens das Auto wegen der unkomplizierten Transportmöglichkeit für Koffer und Co.


23 Aug 2017 [17:13h]     Bookmark and Share




26 Prozent der Deutschen wählen für längere Reisen meistens das Auto wegen der unkomplizierten Transportmöglichkeit für Koffer und Co.

Saarbrücken  – Portier auf Rädern: Gepäck bequem befördern. Von Koffer bis Kajak: Im lang ersehnten Urlaub soll es an der passenden Ausrüstung nicht fehlen. Doch je umfangreicher das Gepäck, desto umständlicher die Anreise. Um die Fracht möglichst unkompliziert zu transportieren, entscheidet sich mehr als ein Viertel der Deutschen auch bei längeren Strecken für die Fahrt mit dem Auto. Das ergab eine forsa-Umfrage (1) . Damit sowohl Gepäck als auch Mitfahrer unbeschadet am Feriendomizil ankommen, sollten Reisende beim Beladen einiges beachten. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte empfiehlt: „Damit sich Gepäckstücke während der Fahrt nicht in gefährliche Geschosse verwandeln, sollten diese sicher verstaut werden.

Besonders schweres Gepäck gehört in den Kofferraum. Liegt der Schwerpunkt des Wagens möglichst tief, ist die beste Fahrstabilität gegeben – besonders in Kurven und beim Bremsen.“ Wer dann noch vor Abfahrt den Reifendruck prüft, kann sorgenfrei gen Süden rollen.

(1) Repräsentative Umfrage „Sommer 2017“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juni 2017 wurden in Deutschland 1.554 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.







  • Palma.guide



Kontakt zum Verfasser der Nachricht:










Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*